Auslandsaufenthalt

Aus Dresden in die ganze Welt!

Auslandssemester, -praktika oder Sprachkurse – als StudentIn profitieren Sie auf jeden Fall von einem Auslandsaufenthalt. Sie können Ihre Fach- und Sprachkenntnisse verbessern, Kontakte knüpfen, Freunde gewinnen, andere Kulturen kennenlernen und vieles mehr. Um über die vielen verschiedenen Möglichkeiten einen Überblick zu erhalten, schauen Sie sich auf unserer Seite um.

Was sagen Ehemalige über ihren Aufenthalt?

Wie komme ich ins Ausland und wie kann ich mich finanzieren?

Zu jedem Auslandsaufenthalt gehören der Austauschplatz, sowie die Finanzierung. Einige Programme, wie z.B. Erasmus+, bestehen bereits aus beidem. Ist dies nicht der Fall, kümmern Sie sich jeweils einzeln um den Austauschplatz, sowie die Finanzierung durch Stipendien.

Alle weiteren Informationen, wie Bewerbungsfristen, AnsprechpartnerInnen und Austauschplätze finden sie auf unseren programmspezifischen Informationsseiten.

Eine Übersicht aller verfügbaren Austauschplätze finden Sie hier!

Folgende Programme und Kooperationen bringen Sie ins Ausland:

  • ERASMUS+ IN EUROPA: Das Förderprogramm der EU unterstützt bereits seit über 20 Jahren den akademischen Austausch zwischen Hochschulen im europäischen Ausland. Derzeit kooperiert die TU Dresden mit über 300 europäischen Hochschulen. Studierende können die einmalige Chance nutzen, während des Studiums oder der Promotion für 3 bis 12 bzw. 24 Monate wertvolle Auslandserfahrungen zu sammeln. Hierbei entfallen die Studiengebühren an der Gasthochschule und die Studierenden erhalten ein Stipendium.
  • ERASMUS+ PARTNERLÄNDER WELTWEIT: Das Förderprogramm der EU unterstützt seit 2015 auch Austausche im außereuropäischen Ausland. Derzeit kooperiert die TU Dresden mit über 40 außereuropäischen Hochschulen. Studierende können die einmalige Chance nutzen, während des Studiums oder der Promotion für 3 bis 12 Monate wertvolle Auslandserfahrungen zu sammeln. Hierbei entfallen die Studiengebühren an der Gasthochschule und die Studierenden erhalten ein Stipendium, sowie eine Reisekostenpauschale.
  • BILATERALER STUDIERENDENAUSTAUSCH: Es bestehen viele Kooperationen der TU Dresden mit Universitäten in der ganzen Welt. Über diese Partnerschaften entfallen in der Regel die Studiengebühren an der Gasthochschule.
  • INTERNATIONALE FAKULTÄTSKOOPERATIONEN: Es gibt viele Kooperationen der Lehrstühle und der Institute der TU Dresden mit Universitäten in der ganzen Welt. Über diese Partnerschaften entfallen in der Regel die Studiengebühren an der Gasthochschule. Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei den jeweiligen ProfessorInnen der Fakultäten.
  • AUSLANDSPRAKTIKA: Erster Anlaufpunkt für Praktika im Ausland ist das Leonardo-Büro Sachsen. Dort erhalten Sie eine kostenfreie Rundumbetreuung: Bewerbungsworkshops, interkulturelle Vorbereitungskurse, Praktikumsvermittlung und -betreuung bis hin zur Stipendienvergabe. Auch Hochschulgruppen, wie AIESEC oder IAESTE bieten eine umfangreiche Unterstützung an.
  • Außerdem besteht immer die Möglichkeit eines individuell geplanten Aufenthalts, bei dessen Planung wir Sie gerne unterstützen.

Folgende Fördermöglichkeiten helfen bei der Finanzierung:

  • PROMOS-STIPENDIEN WELTWEIT: Das Stipendienprogramm leistet mit der Förderung von Auslandsaufenthalten bis zu sechs Monaten einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Mobilität. Im PROMOS Programm können sowohl Studienaufenthalte im Rahmen der Partnerschaften weltweit (außerhalb des ERASMUS-Raums) sowie individuell geplante Auslandsaufenthalte gefördert werden.
  • DAAD-STIPENDIEN WELTWEIT: Der Deutsche Akademische Austauschdienst bietet einjährige Studienstipendien für Studierende aller Fachrichtungen ab dem 4. Fachsemester. Zudem gibt es verschiedene Sonderausschreibungen (teilweise ab dem 3. Semester).
  • WEITERE FÖRDERMÖGLICHKEITEN: Austauschprogramme und Stipendien sind oft auf bestimmte Länder, Fachrichtungen oder gar Universitäten beschränkt. Informieren Sie sich zusätzlich über uniexterne Stipendienprogramme, wie beispielsweise das Auslands-BaföG oder die Fulbright-Kommission.

Wie bewerbe ich mich?

Sie bewerben sich in der Regel bei der/dem jeweiligen FachkoordinatorIn Ihrer Fakultät. Im Fall des Bilateralen Studierendenaustauschs bewerben Sie sich zentral über das Akademische Auslandsamt. Für die zusätzliche Finanzierung bewerben Sie sich in der Regel direkt beim jeweiligen Stipendienprogramm bzw. im Fall von PROMOS zentral über das Akademische Auslandsamt. Die jeweiligen AnsprechpartnerInnen, Bewerbungsmodalitäten und -fristen entnehmen Sie den entsprechenden Informationsseiten der verschiedenen Programme und Kooperationen.

Planen Sie Ihren Auslandsaufenthalt mindestens ein Jahr im Voraus!

Zusätzliche Informationen entnehmen Sie der Präsentation unser Infoveranstaltung und unserem Leitfaden für die Organisation.

Bewerbungs­fristen für 2018/19

Bewerbungsfristen für einen Auslandsaufenthalt ab dem Wintersemester 2018/19 und/oder Sommersemester 2019

Bilateraler Studierendenaustausch

  • Do 16. November 2017: Kanada, USA, Thailand
  • Do 11. Januar 2018: Kenia, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, China, Indien, Israel, Singapur, Südkorea, Taiwan,  Vereinigte Arabische Emirate, Russland
  • Do 11. Januar 2018: Restplätze in Japan für Keio University, Yamanashi University

Erasmus+-Studium (Europa)

Zwischen Januar und März (Fristen fakultätsabhängig) können Bewerbungen in der jeweiligen Fakultät beim ERASMUS-Koordinator eingereicht werden.

Infoveranstaltung

Flyer AAA 2015 © Ping und Pong Dresden Flyer AAA 2015 © Ping und Pong Dresden
Flyer AAA 2015

© Ping und Pong Dresden

Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht © TU Dresden Erfahrungsbericht © TU Dresden
Erfahrungsbericht

© TU Dresden

Viele Studierende der TU Dresden waren bereits im Ausland. Ob in Europa oder weltweit, ob mit einer Kooperation oder individuell organisiert - profitieren Sie von ihren Erfahrungen und schauen Sie sich im Portal einzelne Erfahrungsberichte an.

Newsletter

Newsletter © TU Dresden Newsletter © TU Dresden
Newsletter

© TU Dresden

Um immer auf dem neusten Stand zu sein, tragen Sie sich gern in denNewsletter des Akademischen Auslandsamtes ein und verpassen Sie so keine Ausschreibungen und Fristen zum Studieren im Ausland.

Strehlenerstraße 22 (2) © TU Dresden Strehlenerstraße 22 (2) © TU Dresden

Sie finden uns im 6. Stock des Bürogebäudes Strehlener Str. 22/24

Strehlenerstraße 22 (2)

Sie finden uns im 6. Stock des Bürogebäudes Strehlener Str. 22/24 © TU Dresden

Kontakt

Foto von Stefanie Kremtz © Stefanie Kremtz

Universitätskooperationen weltweit, Studierendenmobilität

Name

Frau Stefanie Kremtz / Infocenter

Beratung zum Studium im Ausland

Adresse work

Besucheradresse:

Strehlener Str. 22, 653

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-33048

Telefonische Kontaktaufnahme außerhalb der Sprechzeit möglich.

Sprechzeiten:

Dienstag:
12:30 - 17:30
Donnerstag:
09:30 - 11:30
12:30 - 16:00

Lust auf noch mehr Eindrücke und aktuelle Informationen zu Veranstaltungen & Ausschreibungen?

Dann folgen Sie uns auf Facebook!

Zu dieser Seite

Felix Meyerhoff
Letzte Änderung: 05.12.2017