13.09.2018; Vortrag

#courage2018 // WISSEN!

(Erinnerungs-)Diskurse dekolonisieren. Wer spricht, wer wird gehört?

Deutsches Hygiene-Museum Dresden
19:00 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Iris Rajanayagam, Nadja Ofuatey-Alazard, Isidora Randjelovic (angefragt),
Moderation: Fatima El-Tayeb
Noa Ha © Noa Ha

Nachwuchsforschungsgruppenleiterin

Name

Dr. Noa K. Ha

Organisationsname

Zentrum für Integrationsstudien

Zentrum für Integrationsstudien

Adresse work

Besucheradresse:

Seminargebäude 1, Raum SE-1, 15 Zellescher Weg 22

01217 Dresden

Veranstaltungen zu "Wissen dekolonisieren" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden © Museum der Kulturen Basel, Foto: Derek Li Wan Po Veranstaltungen zu "Wissen dekolonisieren" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden © Museum der Kulturen Basel, Foto: Derek Li Wan Po

Veranstaltungen zu "Wissen dekolonisieren" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden

Veranstaltungen zu "Wissen dekolonisieren" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden

Veranstaltungen zu "Wissen dekolonisieren" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden © Museum der Kulturen Basel, Foto: Derek Li Wan Po

WISSEN! - Veranstaltung im Rahmen des Vortragsprogramms von #courage2018

Unser Verständnis von Demokratie ist untrennbar vom Konzept der informierten Öffentlichkeit, der Idee, dass gesellschaftliche Debatten politische Entscheidungen begleiten und gegebenenfalls korrigieren. Oft bleibt allerdings unhinterfragt, welche Gruppen als Teil dieser Öffentlichkeit gelten und welche Positionen systematisch ignoriert bzw. ausgeschlossen werden. Das Panel adressiert diese Ausschlüsse ebenso wie alternative Modelle und fragt: Gibt es eine repräsentative Öffentlichkeit jenseits der Mehrheitsgesellschaft.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu #courage2018 // WISSEN! finden Sie hier.

Zu dieser Seite

Rico Ehren
Letzte Änderung: 18.07.2018