Institute of Classical Philology

Aktuelles und Termine

More News
  • Sep 28, 2016

    Vorlesungsverzeichnis Wintersemester

    Liebe Studenten, hier finden Sie das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester. Bitte beachten Sie, dass die Tutorien von Frau Warschun und Herrn Heuring erst in der zweiten Semesterwoche beginnen.

    Read more
  • Sep 21, 2016

    Propädeutikum für Erstsemester

    Liebe Erstsemester, zur Erleichterung des Studienbeginns können wir Ihnen in der Woche vor Lehrveranstaltungsbeginn erstmals einen zehnstündigen Einführungskurs anbieten. Darin soll vor allem die Formenlehre gefestigt werden.

    Read more
  • Sep 05, 2016

    14./15.10.2016; 7. Kleine Mommsen-Tagung

    Das Institut für Klassische Philologie veranstaltet gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Alte Geschichte und dem Münzkabinett der SKD am 14. und 15. Oktober die 7. Kleine Mommsen-Tagung. Veranstaltungsort ist der Bischof-Gerhard-Saal im Haus der Kathedrale (Schlossstr. 24; Eingang Kanzleigässchen).

    Read more
Logo Institut Klassische Philologie © TU Dresden

Klassische Philologie in Dresden

An der TU Dresden ist die Klassische Philologie seit 1992 vertreten; eine Professur für Latinistik wurde 1993 (Inhaber: Prof. Dr. Fritz-Heiner Mutschler), eine Professur für Gräzistik 1994 eingerichtet (Inhaber: Prof. Dr. Christian Mueller-Goldingen). Die Professur für Latinistik wurde im Sommersemester 2010 wegen einer Einladung nach Oslo zu einem mehrmonatigen Forschungsprojekt von Herrn PD Dr. Wytse Keulen (Universität Rostock) vertreten. Nach der Emeritierung von Herrn Prof. Dr. Mutschler wurde die Professur in den Wintersemestern 2011/12 und 2012/13 von Herrn Prof. Dr. Hartmut Wulfram (damals Universität Bielefeld) und in den Semestern Sommer 2012 und Sommer 2013 bis 2014 von Herrn PD Dr. Andreas Heil vertreten. Seit dem Wintersemester 2014/15 hat Herr Prof. Dr. Dennis Pausch den Lehrstuhl für Latinistik in Dresden inne.

Das Institut verzeichnet seit seiner Gründung vor allem im Bereich der Latinistik eine wachsende Zahl von Direktstudenten. An vielen sächsischen Schulen werden inzwischen die altsprachlichen Fächer von Absolventen der TU unterrichtet. Darüber hinaus sind zahlreiche Gymnasiallehrer berufsbegleitend zu Lateinlehrern ausgebildet worden. Bis zum Jahre 2005 wurden neben den Lehramtsstudiengängen (sog. 'altes' Lehramt) Griechisch und Latein auch entsprechende Magisterstudiengänge angeboten.

Seit dem Wintersemester 2005/2006 können im fachwissenschaftlichen Bachelor-Studiengang der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften die Hauptfächer Gräzistik und Latinistik studiert werden. Seit dem Wintersemester 2007/2008 können im Bachelor-Lehramtsstudium für Allgemeinbildende Schulen die Fächer Latein und Griechisch studiert werden. Weiterhin bietet das Institut einen konsekutiven fachwissenschaftlichen Master-Studiengang "Klassische Philologie" (Griechisch und Latein) und einen Master-Studiengang "Antike Kulturen" an. Seit dem Wintersemester 2012/2013 gibt es wieder einen eigenen Studiengang für das Höhere Lehramt an Gymnasien in den Fächern Latein und Griechisch (sog. 'neues' Lehramt).