Lebensmittelchemie © TUD_LC

Die Lebensmittelche­mie der TU Dresden

1894 war es an der damaligen Technische Hochschule Dresden erstmals in Deutschland möglich, ein Studium der "Nahrungsmittelchemie" aufzunehmen. Heute gehört die Lebensmittelchemie der TU Dresden mit rund 350 Studierenden und jährlich etwa 40 Absoventinnen und Absolventen zu den größten universitären Standorten des Faches. Lebensmittelchemie ist eine der vielfältigsten chemischen Diziplinen, die Grundlagen aus allen chemischen Teilbereichen zu einer eigenständigen Wissenschaft vereint. Darüber hinaus bearbeitet das Fach wie kaum ein anderes interdiziplinäre Fragestellungen z.B. mit Verknüpfungen zur Medizin, Physik, Biologie und Ingenieurswissenschaften.
Das Fachgebiet wird an der TU Dresden von 3 Professuren (1 C4/W3 und 2 C3/W2) vertreten.

mehr erfahren Die Lebensmittelchemie der TU Dresden

Professuren

Mauer mit TU Dresden Schriftzug © TU Dresden

Lebensmittelchemie der TU Dresden

An dieser Stelle finden Sie allgemeine Informationen zum Fachgebiet.

Was ist Lebensmittelchemie?

Informationen zum Studium

Konkretere Angaben zu Forschungsinhalten und Kooperationsmöglichkeiten sind auf den Webseite der einzelnen Professuren (siehe Linkboxen direkt darüber) abrufbar.