Ausstellungsstücke des Rumpfes einer Do228 © Friederike Mai Handbuch der Luftfahzeugtechnik auf einen Schreibtisch © Friederike Mai

Studieren an der Professur für Luftfahrzeug­technik

Die Entwicklung von Luftfahrzeugen aller Art erfordert interdisziplinäres Wissen. Dies wird im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls vermittelt. Erste Erfahrungen und Industriekontakte können durch die Mitwirkung an Studenten- und Forschungsprojekten gewonnen werden.

mehr erfahren Studieren an der Professur für Luftfahrzeugtechnik

Wichtige Themen im Überblick

Studierende im Hörsaal © Amac Garbe

Luft- und Raumfahrttechnik an der Fakultät Maschinenwesen

Der Studiengang Maschinenbau ist an der Technischen Universität Dresden einer der größten Studiengänge und zur Fakultät für Maschinenwesen zugehörig. Er wird als traditioneller Diplomingenieurstudiengang angeboten und umfasst ein durchgängiges fünfjähriges Studium.

Nach einem zweijährigen Grundlagenstudium im Bereich Maschinenwesen wählen die Studierenden entsprechend Ihrer Interessen eine Vertiefungsrichtung. Das Institut für Luft- und Raumfahrttechnik bietet Vorlesungen für die Vertiefung Luftfahrzeugtechnik, Raumfahrttechnik und Flugantriebe an. In einer weiteren Spezialisierung kann sich der Studierende Fachwissen im Bereich der Luftfahrt aneignen. Die Professur bietet dafür ein breites Spektrum an Vorlesungen an. So können Studenten die Grundlagen im Bereich Luftfahrzeugauslegung, Luftfahrzeugkonstruktion und Luftfahrzeugfertigung erlernen.

Da sich die Themen der Professur in interdisziplinäre Forschungs- und Lehrbereiche eingliedern, sind die Vorlesungen sowie Belegarbeiten für Studierende und Zuhörer aller Fachrichtungen offen.