12.02.2018

Preisverleihung zum Ideenwettbewerb Nachhaltiger Campus: Biologen erreichen mehrere Top-Platzierungen

Aushang Ideenwettbewerb Nachhaltiger Campus © Katrin Klunker Aushang Ideenwettbewerb Nachhaltiger Campus © Katrin Klunker
Aushang Ideenwettbewerb Nachhaltiger Campus

© Katrin Klunker

Bienenvölker für den Campus, bunte Schmetterlingswiesen und Gärten für alle – beim Ideenwettbewerb Nachhaltiger Campus sind am 9. Februar 2018 die Preisträger ausgezeichnet worden. Unter dem Motto „Träumen ist erlaubt, Visionen sind erwünscht, Ideen sind gefragt“ hatte die TU Dresden alle Studierenden und Beschäftigten dazu aufgerufen, sich einzubringen. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie sich der Campus zu einem Ort gestalten lässt, an dem sich alle Universitätsangehörigen sowie Anwohner und Besucher wohlfühlen. Gesucht wurden Projekte, die von vielen genutzt werden können und die Biodiversität fördern. Insgesamt fünf Ideen teilen sich die ersten drei Plätze. Die TU Dresden will sie aufgreifen und weiterentwickeln.

Die Preisträger

1. Preis

Smart Bee – Tarek Shanati
Auf dem Campus sollen mehr Bienenvölker angesiedelt werden. Diese sollen nicht nur als Bestäuber einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt leisten und Honig produzieren, sondern auch für Forschung und Imkerseminare zur Verfügung stehen. Als Botschafter für nachhaltiges Handeln an der TU Dresden können die Bienen Studierende, Beschäftigte und Anwohner zusammenbringen.

2. Preise

Campus Gärten – Peter und Heidi Lachmann
Urban Gardening ist im Trend. Auch auf dem Campus der TU Dresden sollen ökologisch bewirtschafte Gemeinschaftsgärten angelegt werden. Vorbilder sind unter anderem der TUUWI-Garten hinter der StuRa-Baracke und der Apfelgarten in Strehlen.

Sustainability Trail – Andrea Shanati
Damit Universitätsangehörige und Gäste den nachhaltigen Campus überhaupt wahrnehmen, müssen die Aktivitäten und Maßnahmen sichtbar gemacht werden. Eine Möglichkeit wären ein Nachhaltigkeitspfad und die digitale Verankerung im Campus Navigator.

3. Preise

Schmetterlingswiesen – Prof. Christoph Neinhuis, Thea Lautenschläger, Dr. Matthias Nuss
Das Insektensterben ist ein großes Problem, auch Schmetterlinge sind massiv betroffen. Insektenfreundliche blühende Wiesen mit vielfältigen Pflanzenarten statt grüner Rasenflächen sollen ihnen auf dem Campus ein Stück Lebensraum zurückgeben.

Blühflächen am Cotta Bau – Cornelia Scheibner, Dr. Jana Zschille, Julia Fält-Nardmann
In Tharandt besitzt die TU Dresden die größten Grünflächen, meist Rasenflächen. Für mehr Artenvielfalt sollen am Cotta-Bau insektenfreundliche Wiesen angelegt und ökologisch gepflegt werden. Informationstafeln können das Anliegen unterstützen.

Sonderpreise

Campus Tree – Sebastian Wiesenhütter, Prof. Christoph Neinhuis, Prof. Peer Haller, Prof. Jörg Noennig, Dr. Benjamin Hahn, Dr. Silke Scheerer
Sonnendächer nach biologischem Vorbild

Campuskreisen – Theresa Burre
Kreislauf-Denken an der TU Dresden

Sitz im Grün – Elisa Rudolph, Nadin Hahn
Sitzstufen zum Lernen und Entspannen

Bikeleasing – Roman Maletz
Bikeleasing-System für Beschäftige der TU Dresden

Die Perfekte Welle – Sandy Klemm
Bionische Schattenspender für die Wiese der SLUB

Pulsierender Campus – Nina Schaar
Gesamtkonzept für vielfältige Grünräume: Lernorte, Urban Gardening, neue Sitzmöglichkeiten, Begrünung ungenutzter Flächen, Campusfahrrad, Flächen für Projekte und Sport

Mehr Informationen zum Ideenwettbewerb: https://tu-dresden.de/tu-dresden/arbeitsschutz-umwelt/umwelt-und-nachhaltigkeit/ideenwettbewerb-nachhaltiger-campus

Ansprechpersonen
Kathrin Brömmer
Stefanie Herbig
Tel.: +49 351 463 36476
techn.dienste@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Nicole Gierig
Letzte Änderung: 12.02.2018