Studiengang Abfallwirtschaft und Altlasten (Master)

Informationen gültig bis Mai 2018, Änderungen vorbehalten.
Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit Vollzeitstudium
4 Semester
Regelstudienzeit Teilzeitstudium
8 Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
Studiengebühren pro Semester
keine Gebühren zuzüglich zum Semesterbeitrag
Studienart
Direktstudium
Studientyp
weiterführend
Bewerbungsmodalitäten für deutsche Studienbewerber und Bildungsinländer

1. Fachsemester

Zulassungsbeschränkung
zulassungsfrei mit Eignungsfeststellung
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerbungszeitraum
1. Juni - 30. Juni
Bewerbungsportal
So bewerben Sie sich
Eignungsfeststellungsverfahren
Details siehe unten

Höhere Fachsemester

Zulassungsbeschränkung
zulassungsfrei mit Eignungsfeststellung
Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester
Bewerbungszeitraum zum Eignungsfeststellungsverfahren
1. Juni - 30. Juni
Bewerbungszeitraum zum Studium (Wintersemester)
1. Juni - 15. September
Bewerbungszeitraum zum Studium (Sommersemester)
1. Dezember - 15. März
Bewerbungsportal
So bewerben Sie sich
Bewerbungsmodalitäten für ausländische Studienbewerber

1. Fachsemester

Zulassungsbeschränkung
zulassungsfrei mit Eignungsfeststellung
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerbungszeitraum Nicht-EU Bewerber
1. April - 31. Mai
Bewerbungszeitraum EU Bewerber
1. April - 30. Juni
Bewerbungszeitraum für Studienvorbereitung (Wintersemester)
1. April - 31. Mai
Bewerbungszeitraum für Studienvorbereitung (Sommersemester)
1. Oktober - 30. November
Bewerbungsportal
So bewerben Sie sich
Eignungsfeststellungsverfahren
Details siehe unten

Inhaltsverzeichnis

Studienvoraussetzungen

Hochschulabschluss in Abfallwirtschaft und Altlasten, Hydrowissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder in einem fachverwandten Studiengang sowie besondere Kenntnisse
• mindestens 30 Leistungspunkte aus Lehrangeboten zu: Mathematik, Statistik, Physik, Chemie und/oder Hydrochemie, Physikalische Chemie, Organische Chemie, Biochemie oder Biologie und
• mindestens 50 Leistungspunkte aus Lehrangeboten zu: Abfallwirtschaft, Altlasten, Altlasterkundung und -bewertung, Grundwasser- und Bodensanierung, Umweltplanung, Ressourcenwirtschaft, Abfalltechnik oder Verwertungstechnologie und
• mindestens 35 Leistungspunkte aus Lehrangeboten zu: weiteren ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen (Bodenkunde, Grundwasserleiter, Hydrologie, Wasserbewirtschaftung, Wasserversorgung, Abwassersysteme, Industriewasserwirtschaft oder Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Ingenieurwissenschaften).
Eignungsgespräch

Eignungsfeststellungsverfahren

Hinweise und Eignungsfeststellungsordnung auf der Seite der Fachrichtung

Sprachniveau Deutsch

Internationale Studienbewerber sowie deutsche Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung informieren sich bitte auf folgender Seite: erforderliche Sprachkenntnisse.

Hinweise zur Bewerbung

Liegt zum Zeitpunkt der Antragstellung der Nachweis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses noch nicht vor, wird der Bewerber auch dann in das Eignungsfeststellungsverfahren einbezogen, wenn bereits 80 % der durch den Hochschulabschluss erreichbaren Leistungspunkte aufgrund von abgeschlossenen Modulprüfungen oder auch der Abschlussarbeit und ggf. des Kolloquiums durch Bescheinigung der Herkunftshochschule (Prüfungsamt) nachgewiesen werden. Das entsprechende Formular finden Sie auf den Seiten des Immatrikulationsamtes.

Allgemeines zum Studiengang

Die Abfallwirtschaft umfasst alle Tätigkeiten und Aufgaben des Vermeidens, Verringerns, Verwertens und Beseitigens von Abfällen, die aus der Industrie, dem Gewerbe, dem Dienstleistungssektor oder aus den Haushalten und öffentlichen Bereichen stammen. Als Altlasten werden Grundstücke und stillgelegte Anlagen bezeichnet, die infolge früherer menschlicher Tätigkeiten gesundheits- oder umweltschädliche Veränderungen des Bodens oder des Grundwassers durch Kontamination mit Schadstoffen aufweisen, wodurch die durch Rechtsnormen geschützte Mindestqualität nicht mehr gegeben ist. Durch geeignete Sanierungsmaßnahmen kann eine dauerhaft wirksame Verbesserung des Bodenzustandes erreicht werden.
Das Studium hat zum Ziel, Hochschulabsolventen auszubilden, in den Bereichen der Planung, Projektierung und Betreibung abfallwirtschaftlicher Anlagen, der Wertstoffrückgewinnung und der Bewertung und Sanierung von Altlastenstandorten arbeiten können.

Studieninhalt

Die vielfältigen Prozesse und deren komplexe Beziehungen zur Umwelt sowie ökonomische Betrachtungen erfordern die Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Disziplinen, um umfassende Grundlagen zur Lösung abfallwirtschaftlicher und ökologischer Probleme zu schaffen.
Die Studierenden eignen sich Kenntnisse und Kompetenzen in planerischen und praktischen Bereichen an z.B.: Untersuchung von Altlasten, Planung von Abfallanalysen, Planung und Durchführung von Probenahmen sowie Analyse und Bewertung von Wasser- und Bodenproben, Kostenabschätzung und Effizienzsteigerung von Abfallbehandlungsanlagen, Ökobilanzen zur Prozessbeurteilung, methodische Grundlagen der Risikobewertung von Altlasten, Erkundungsinstrumentarien natürlicher Prozesse zum Schadstoffrückhalt und -abbau, Einschätzung kontaminierter Standorte, hinsichtlich des Sanierungsbedarfs oder der Dimensionierung von Anlagen entsprechend der Kontaminationsarten und des -umfangs.

Zur Modulbeschreibung

Berufsfelder

Die Absolventen finden Ihre Arbeitsfelder in Kommunen, Verbänden und Planungsgesellschaften, in den Umweltabteilungen der Industrie und des Öffentlichen Dienstes zu Fragen der Entsorgung, Verwertung und Vermeidung von Abfällen und in Forschung und Lehre in nationalen und internationalen Forschungs- und Hochschuleinrichtungen. In wirtschaftlichen Strukturen werden die Absolventen verstärkt mit Aufgaben wie Konzeption und Bewertung konfrontiert.

Studiendokumente

Die Amtlichen Bekanntmachungen der TU Dresden beinhalten alle veröffentlichten Ordnungen. Benutzen Sie die Suchmöglichkeiten, um die gewünschten Dokumente zu finden: Amtliche Bekanntmachungen

Noch nicht in den Amtlichen Bekanntmachungen veröffentlichte Ordnungen sind auf den Seiten der Fakultät einsehbar.

  • Eignungsfeststellungsordnung
  • Studienordnung
  • Prüfungsordnung

... finden Sie auf der entsprechenden Fakultätsseite.

Kontakt

Immatrikulationsamt

Name

ServiceCenterStudium

Kontaktinformationen
Organisationsname

Admissions Office

Immatrikulationsamt

Postanschrift:

Postanschrift:

Technische Universität Dresden
Immatrikulationsamt
01062 Dresden

Sprechzeiten:

Öffnungszeiten

Fakultät Umweltwissenschaften

Name

Fachberaterin

Frau Dipl.-Geogr. Christina Görner

Kontaktinformationen
Organisationsname

Fachrichtung Hydrowissenschaften

Fachrichtung Hydrowissenschaften

Besucheradresse:

Besucheradresse:

Neubau Chemie (CHE), Bergstr. 66, Raum P 206

Postanschrift:

Postanschrift:

TU Dresden
Fakultät Umweltwissenschaften
Fachrichtung Hydrowissenschaften
01062 Dresden

Sprechzeiten:

Bitte Termin vereinbaren bzw. Sprechzeiten beachten.

Akademisches Auslandsamt

Name

Akademisches Auslandsamt

Kontaktinformationen
Organisationsname

International Office

Akademisches Auslandsamt

Postanschrift:

Postanschrift:

TU Dresden
Akademisches Auslandsamt
01062 Dresden

Sprechzeiten:

Öffnungszeiten

Weitere Informationen

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 28.06.2017