Studieren im Ausland - Programme

ERASMUS+ -Programm

ERASMUS+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zum Studentenaustausch innerhalb der EU für den Zeitraum 2014-2020. Es setzt das ERASMUS-Programm fort, das bereits seit über 20 Jahren den akademischen Austausch zwischen Hochschulen im europäischen Ausland unterstützt.
weitere Informationen zum Programm

Außereuropäischer Austausch (ISAP und i.dear)

Im Rahmen dieser Internationalen Studien- und Ausbildungspartnerschaften erfolgt die Vergabe von Teil- bzw. Aufstockungsstipendien für einen Studienaufenthalt im Ausland. Es bestehen Kooperationsvereinbarungen mit der University of Okayama (Japan) und der Universidad Nacional de Cuyo, Mendoza (Argentinien) über einen bilateralen Stu-denten- und Dozentenaustausch. Diese beiden Programme werden vom ERASMUS Koordinator der Fachrichtung Hydrowissenschaften, Prof. Dr. Gräber, betreut.
Ausführliche Informationen zu den Austauschplätzen

Weitere Angebote der TU zum Studium im Ausland

Das Akademische Auslandsamt der TU Dresden informiert umfassend über aktuelle Ausschreibungen und weitere Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes während des Studiums.
Interssenten setzen sich bitte direkt mit dem Akademischen Auslandsamt in Verbindung.

Angebote des Deutsche Akademische Austauschdienstes (DAAD)

Der DAAD vergibt Stipendien in unterschiedlichen Programmen für Studierende, Graduierte, Doktoranden und Wissenschaftler. Zusätzlich gibt es Sonderausschrei-bungen für z.B. Abschlussarbeiten, Sommersprachkurse, Fachkurse, Kurzstipendien und Fahrtkostenzuschüsse für Praktika.
Angebote des DAAD


Zu dieser Seite

FR Hydro
Letzte Änderung: 16.11.2017