Sammlungen

Zappelschränke © Christian Hüller Zappelschränke © Christian Hüller

"Zappelschränke" aus der Getriebemodell-Sammlung

Zappelschränke

"Zappelschränke" aus der Getriebemodell-Sammlung © Christian Hüller

Die Fakultät Maschinenwesen besitzt 5 technische Sammlungen sowie einige Sammlungskonvolute, die nicht offiziell als Sammlungen der TU Dresden erfasst sind, aber historisch wertvolle Bestände beherbergen.

Technische Sammlungen

Mechanisch-Technologische Sammlung
Lehrtafel Kunstschmieden von Rosen, um 1880 © Kustodie Lehrtafel Kunstschmieden von Rosen, um 1880 © Kustodie

Lehrtafel Kunstschmieden von Rosen, um 1880

Lehrtafel Kunstschmieden von Rosen, um 1880

Lehrtafel Kunstschmieden von Rosen, um 1880 © Kustodie

Die Modelle und Maschinen der Mechanisch-Technologischen Sammlung, die seit 1850 unter diesem Begriff fungiert, dienten vornehmlich als Vorlagen für die zeichnerische Praxis. Als maßgeblicher Initiator des Ausbaus der Sammlungen gilt der 1850 berufene Julius Ambrosius Hülsse (18121876).  Die Bestände wurden durch Ernst Hartig (18361900), ab 1865 Professor für Mechanische Technologie bedeutend erweitert. Die Sammlungsbestände erfuhren zwischen 1920 und 1939 durch den Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswissenschaften Ewald Sachsenberg (18771949) eine abermalige Bereicherung. Die durch Kriegsverluste dezimierte Sammlung umfasst heute 500 historische Objekte wie Halbfabrikate, Maschinenmodelle und Arbeitsmittel.

Publikationen

K. Mauersberger, Die Mechanisch-Technologische Sammlung, in: Sammlungen und Kunstbesitz der Technischen Universität Dresden, Dresden 1996, S. 39-48.

Institutionelle Zuständigkeit:

Institut für Fertigungstechnik
Professur für Formgebende Fertigungsverfahren
Zeuner-Bau, George-Bähr-Str. 3
Prof. Alexander Brosius

Sammlungsbeauftragter:

Mirko Schinnerling
Tel. 0351- 463 34760

Unterbringung:

Zeuner-Bau Raum 123, teils auch Rauem 141

Getriebemodell-Sammlung
Zwei Modelle von Malteserkreuzgetrieben © K.J.Lassig Zwei Modelle von Malteserkreuzgetrieben © K.J.Lassig

Zwei Modelle Maltserkreuzgetriebe

Zwei Modelle von Malteserkreuzgetrieben

Zwei Modelle Maltserkreuzgetriebe © K.J.Lassig

Die Sammlung umfasst über 400 bewegliche Getriebemodelle aus Holz, metallischen Werkstoffen, Glas und Piacryl, hinzukommen zwei elektrisch betriebene Modellschränke mit jeweils 32 Einzelgetrieben und zwei Modellschränke mit jeweils zehn Einzelgetrieben, die öffentlich zugänglich sind. Der Aufbau der Sammlung wurden durch Johann Andreas Schubert (18081870) in den 1830er Jahren begonnen und geht damit zurück auf die Gründungsjahre der TU Dresden. Ein Großteil der Sammlung basiert auf der Ende des 19. Jahrhunderts angelegten kinematischen Sammlung, die über die Jahre durch Modelle aus neuen Materialien ergänzt wurde und noch heute aktiv in der Lehre verwendet wird.

Publikationen

K. Mauersberger, Die Getriebmodellsammlung, in: Sammlungen und Kunstbesitz der Technischen Universität Dresden, Dresden 1996, S. 29-38.

Institutionelle Zuständigkeit:

Institut für Festkörpermechanik
Professur für Dynamik und Mechanismentechnik
Prof. Michael Beitelschmidt
Zeuner-Bau, George-Bähr-Str. 3c

Sammlungsbeauftragter:

Prof. Karl-Heinz Modler
Tel.: 0351- 463 32989

Unterbringung:

Zeuner-Bau Raum 247 sowie Flur 1.OG

Fertigungsmesstechnik
Prüflehren-Satz (Feinpassung 30 mm), Ludwig Loewe & Co. , Berlin um 1925 © Kustodie Prüflehren-Satz (Feinpassung 30 mm), Ludwig Loewe & Co. , Berlin um 1925 © Kustodie

Prüflehren-Satz (Feinpassung 30 mm), Ludwig Loewe & Co. , Berlin um 1925

Prüflehren-Satz (Feinpassung 30 mm), Ludwig Loewe & Co. , Berlin um 1925

Prüflehren-Satz (Feinpassung 30 mm), Ludwig Loewe & Co. , Berlin um 1925 © Kustodie

Bereits 1875 verfügte die Mechanisch-Technologische Sammlung über einen separaten Raum für diverse Mess- und Wägeinstrumente. Mit der Einrichtung des Lehrstuhls für Messtechnik und Austauschbau 1924 unter der Leitung von Georg Berndt kam es zum Aufbau einer eigenständigen Sammlung. Diese umfasst heute ca. 60 Geräte, größtenteils Längenmessgeräte, darunter Ein-, Zwei- und Dreikoordinatenmessgeräte, außerdem Gewinde- und Verzahnungsmessgeräte sowie optische Fluchtungs- und Kegelmessgeräte.

Institutionelle Zuständigkeit:

Institut für Oberflächentechnik und Fertigungsmesstechnik
Professur für Fertigungsmess­technik und Qualitätssiche­rung
Prof. Hartmut Weise

Sammlungsbeauftragter:

Prof. Hartmut Weise
Tel. 0351- 463 34355

Unterbringung:

Berndt-Bau, Helmholtzstr. 7

Technisches Design
Freiformplastik von Michael Röhner, 2006 © Kustodie Freiformplastik von Michael Röhner, 2006 © Kustodie

Freiformplastik von Michael Röhner, 2006

Freiformplastik von Michael Röhner, 2006

Freiformplastik von Michael Röhner, 2006 © Kustodie

Die Sammlung Technisches Design umfasst etwa 100 Plastiken aus der gestalterischen Grundlagenausbildung von 1960 bis heute aus verschiedenen Materialien. Dazu kommen etwa 50 Grafik- und Farbstudien zu abstrakten und angewandten Aufgabenstellungen.

Die ältesten Objekte der Sammlung gehen zurück auf die Ausbildung unter Rudi Högner (1907–1995), von ihm selbst sind u. a. diverse Entwürfe zu Medaillen, Dekormaterialien und Lehrunterlagen zu ersten Kursen für die Gestaltungsausbildung von Konstrukteuren erhalten. Den zweiten Teil der Sammlung bilden inzwischen über 100 Modelle von angewandten Designprojekten überwiegend aus den 1980er/1990er Jahren bis in die Jetztzeit. Aus diesen sind u. a. die Fahr- und Flugzeugentwürfe hervorzuheben, die alternative Mobilitätskonzepte sowohl innerhalb der DDR als auch der frühen Nachwendezeit zum Thema haben. Zur Sammlung wurden die bis dahin als einzelne Lehrobjekte verwahrten Exponate mit dem Jubiläum 50 Jahre Technisches Design im Jahr 2010 aufgenommen.

Publikationen

C. Wölfel, J. Krzywinski, Die Sammlung Technisches Design, in: Sammlungen und Kunstbesitz, Technische Universität Dresden. Hrsg. vom Rektor der Technischen Universität Dresden. Dresden 2015, S. 129-138.

Zuständigkeit:

Institut für Maschinenelemente und Maschinenkonstruktion
Juniorprofessur Technisches Design
Jun.-Prof. Jens Krzywinski

Sammlungsbeauftragter:

Dr. Christian Wölfel
Tel. 0351- 463 35798

Unterbringung:

August-Bebel-Str. 20
Depotraum im Seminargebäude 2
Ausleihe eines Teilbestandes an das Industriemuseum Chemnitz

Landtechnik
Stock Motorpflug © Freunde historischer Landtechnik Dresden e.V. Stock Motorpflug © Freunde historischer Landtechnik Dresden e.V.

Stock Motorpflug

Stock Motorpflug

Stock Motorpflug © Freunde historischer Landtechnik Dresden e.V.

Die Sammlung Landtechnik umfasst eine Traktorensammlung sowie diverse Messgeräte und Modelle landtechnischer Geräte aus der Lehre. Einige Traktoren aus DDR- Produktion wurden im Versuchsfeld eingesetzt, weitere Modelle sind erst nach 1989 hinzugekommen. Die Traktoren werden heute durch einen eigenen Verein („Freunde Historischer Landtechnik e.V.“)  regelmäßig überholt und instandgesetzt und dienen in erster Linie Demonstrationszwecken im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts.

Zuständigkeit:

Institut für Naturstofftechnik
Professur für Agrarsystemtechnik

Prof. Thomas Herlitzius

Sammlungsbeauftragter:

Dipl.-Ing. Andi Günther
Tel. 0351-463 34752

Unterbringung:

ZIN, Bergstr. 120
http://www.landtechnikverein.de/

Sammlungskonvolute

Maschinenelemente

Das Sammlungskonvolut Maschinenelemente umfasst einen umfangreicher Bestand an grob geschätzt 500 Maschinenelementen sowie einige Modellen.

Zuständigkeit:

Institut für Maschinenelemente und Maschinenkonstruktion
Professur für Maschinenelemente
Prof. Berthold Schlecht

Unterbringung:

Flure des Schumann-Baus
Werkstatt des Institutes

Energietechnik

Circa 10 Großobjekte, wie Turbinenteile und weitere 10 große Modelle und 200 kleine Objekte, wie Bauteile und Schadensfälle gehören zum Sammlungskonvolut der Energietechnik.

Zuständigkeit:

Institut für Energietechnik
Professur für Gebäudeenergietechnik
Prof. Clemens Felsmann sowie

Professur für Thermische Energiemaschinen
Prof. Uwe Gampe

Unterbringung:

Flure des Merkel-Baus
Flure des Walther-Pauer-Baus

Maschinenbaulabor

Zum Sammlungskonvolut Maschinenbaulabor gehört ein Historischer Schrank mit 14 historischen Objekten.

Zuständigkeit:

Institut für Strömungsmechanik
Professur für Magnetfluiddynamik
Prof. Stefan Odenbach

Unterbringung:

Treppenhaus im Mollier-Bau

Zu dieser Seite

Duwe, Jacqueline
Letzte Änderung: 02.05.2018