Professur Experimentelle Teilchenphysik

ATLAS-Event © CERN ATLAS-Event © CERN

Ereigniskandidat für den Zerfall eines Higgs-Bosons in zwei Tau-Leptonen, aufgezeichnet mit dem ATLAS-Detektor.

ATLAS-Event

Ereigniskandidat für den Zerfall eines Higgs-Bosons in zwei Tau-Leptonen, aufgezeichnet mit dem ATLAS-Detektor. © CERN

Wir beschäftigen uns mit der Suche nach schweren, neutralen Higgs-Bosonen, nach schweren Eichbosonen und nach Anregungen von Gravitonen. Diese Teilchen treten in Standardmodellerweiterungen auf und würden auf weitere in der Natur realisierte Symmetrien hinweisen. Zur Teilchensuche nutzen wir die Daten hochenergetischer Proton-Proton-Kollisionen, welche mit dem ATLAS-Detektor am Large Hadron Collider, LHC, des CERN aufgezeichnet werden. Weiterhin entwickeln wir neue Auslese- und Trigger-Elektronik für die Flüssig-Argon-Kalorimeter von ATLAS für die LHC-Phasen mit höchster Luminosität.

Unsere Kenntnisse im Detektorbetrieb und in der digitalen Elektronik nutzen wir in der Entwicklung von Anwendungen in der medizinischen Strahlentherapie zur Charakterisierung von Protonbestrahlungsanlagen in Zusammenarbeit mit dem Oncoray-Zentrum Dresden.

EPJC 2016 Titelseite © The European Physical Journal EPJC 2016 Titelseite © The European Physical Journal

Titelseite des European Physics Journal C (2016) mit Ergebnissen zur Z'-Suche bei ATLAS.

EPJC 2016 Titelseite

Titelseite des European Physics Journal C (2016) mit Ergebnissen zur Z'-Suche bei ATLAS. © The European Physical Journal

Arno Straessner © IKTP

Gruppenleiter

Name

Prof. Dr. Arno Straessner

Professur Experimentelle Teilchenphysik

Organisationsname

Institut für Kern- und Teilchenphysik

Institut für Kern- und Teilchenphysik

Adresse work

Besucheradresse:

Andreas-Schubert-Bau, 4. OG, Raum 428 Zellescher Weg 19

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-34089
work Tel.
+49 351 463-35461
fax Fax
+49 351 463-33114

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Zu dieser Seite

Kristin Walter
Letzte Änderung: 09.01.2018