Prof. Dr. Doris Krabel

Krabel © Roloff
Name

Prof. Dr. Doris Krabel

Leiterin der AG Molekulare Gehölzphysiologie

Organisationsname

Professur für Forstbotanik - AG molekulare Gehölzphysiologie

Professur für Forstbotanik - AG molekulare Gehölzphysiologie

Adresse work

Besucheradresse:

Judeich-Bau, Raum 2.31 Pienner Str. 19

01737 Tharandt

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-31857
fax Fax
+49 351 463-31272

weitere Funktionen:
- Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Umweltwissenschaften
- Fakultätsratmitglied

Die Verbindung von klassisch botanischer Arbeitsweise mit den Methoden moderner Genetik stellt für mich eine ideale Kombination dar, um wichtige Erkenntnisse über physiologische Prozesse in Bäumen zu gewinnen, ohne dabei den gesamten Organismus „Baum“ als Einheit und Teil seiner Umwelt aus den Augen zu verlieren.

Vita
2003 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin für „Molekulare Gehölzphysiologie“ am Institut für Forstbotanik und Forstzoologie der Technischen Universität Dresden
seit 2001 Leiterin der Arbeitsgruppe Molekulare Gehölzphysiologie am Institut für Forstbotanik und Forstzoologie der Technischen Universität Dresden
1998 Habilitation im Fach Forstbotanik mit dem Thema  „Mikroanalytische Untersuchungen zur Physiologie des Baumkambiums am Beispiel von Thuja occidentalis L. und Fagus sylvatica L“
seit 1996 Tätigkeit in unterschiedlichen Funktionen am Institut für Forstbotanik und Forstzoologie der TUD
1994-1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung, Forstliche Biometrie und Informatik der Georg-August-Universität Göttingen
1991-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Forstbotanik der Georg-August Universität Göttingen
1989-1991 Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft  am Département de Botanique, Université de Liège, Belgien
1989 Erlangung des Doktorgrades Dr. forest an der Georg-August Universität Göttingen
  Titel: "Selbstung und Fremdung am Beispiel der Trenngewebedifferenzierung von Hibiscus rosa-sinensis L."
1986-1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Forstbotanik der Georg-August-Universität Göttingen
1981-1985 Studium der Forstwissenschaften an der Georg-August Universität Göttingen, mit Abschluß der Diplom Forstwirtin
Wissenschaftliche Projekte/Hauptarbeitsgebiete

Funktionelle Anatomie von holzigen Pflanzen mit Schwerpunkt kambiale Differenzierung

Stoff- und Metabolittransport in Bäumen 

Genetische Basis von Stressreaktionen in Bäumen

Ökologische und Populationsgenetik

Molekulare Mechanismen der Umweltanpassung holziger Pflanzen

Publikationen/Poster/Vorträge

KRABEL, D. (2018): Genetische Variabilität als „Strategie“ für ein nachhaltiges Grünflächenmanagement. In: DUJESIEFKEN, D. (Hrsg.): Jahrbuch der Baumpflege 2018: 237-241. Haymarket Media, Braunschweig

KRABEL, D.; GROSCHKE, M.; KORN, S.; MEYER, M.; MÜLLER, R.; SOLGER, A.; WINKLER, L.; WEIGAND, M. (2018): Topfversuche mit drei Pappelstandardsorten - Möglichkeiten und Herausforderungen. Landbauforsch Appl Agric Forestry Res 00(00):Online first 09.07.18: 1-8, DOI:10.3220/LBF1530776106000 PDF Dokument (nicht barrierefrei) 390 KB

MEYER, M.; KRABEL, D.; KNIESEL, B.; HELLE, G. (2018): Inter-annual variation of tree-ring width, δ13C and δ18O in juvenile trees of five plantation poplar cultivars (Populus spp.). Dendrochronologia, 2018 – Elsevier; https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1125786517301832

MEYER, M.; GEBAUER, K.; JANSSEN, A.; KRABEL, D. (2018): The importance of fuel characterstics of poplars and aspen (Populus spp.) from German short rotation plantations and Russian forests. Thünen Report 62, 61-66.

MEYER, M.; ZACHARIAS, M.; MORGENSTERN, K.;  KRABEL, D.; LIESEBACH, H. (2018): Variable genotypes at the cpDNA marker locus trnDT in spontaneous rejuvenation of the species complex around the European black poplar (Populus nigra L.) and its relatives collected in Germany. Landbauforsch Appl Agric Forestry Res. 2018  online first  17.12.18,  1-10, DOI:10.3220/LBF1544605045000

MORGENSTERN K., FRÖLICH H.,ROLOFF A., KRABEL D. (2017): Molekulargenetische Identifizierung phytopathogener Mikroorganismen im Vermehrungsgut. In: DUJESIFKEN D.(Hrsg.): Jahrbuch der Baumpflege 2017, Haymarket Media, Braunschweig, 340-345.

KRABEL, D., MEYER, M., NYAMYAV,  B., REICHE B., SOLGER, A. (2017): Phenotyping trees for traits related to drought stress tolerance – Importance and Challenge. Proceedings of the VIII International Symposium “AGROSYM 2017”, Jahorina (Bosnia and Herzegovina), 05. – 08. October 2017, 2738-2744. http://www.agrosym.rs.ba/agrosym/agrosym_2017/BOOK_OF_PROCEEDINGS_2017_FINAL.pdf

KRABEL, D. (2017): Bedeutung genetischer Variabilität für den Erhalt von Baumpopulationen in unseren Städten. ProBaum 1/2017: 8-11

KRABEL, D., MORGENSTERN, K. (2016) Pathogene schlummern auch im Vermehrungsgut. Deutsche Baumschule 7/2016, 28-30

MORGENSTERN, K., POLSTER, J., KRABEL, D (2016): Genetic variation between and within two populations of Rhabdocline pseudotsugae (Sydow) in Germany. Canadian Journal of Forest Research, doi: 10.1139/cjfr-2015-0430

KRABEL, D. (2016): Fundamentals of tree biology for urban trees. In: A. Roloff (ed.): Urban Tree Management – for a Sustainable Development of Green Cities. Wiley-VCH, Oxford, 20-35.

KRABEL, D. (2016): Genetic aspects. In: A. ROLOFF (ed.): Urban Tree Management – for a Sustainable Development of Green Cities. Wiley-VCH, Oxford, 211-220.

FRÖLICH, H., MORGENSTERN, K., KRABEL, D., ROLOFF, A. (2016) Pseudomonas in Dresden entdeckt. Baumzeitg. 01: 39-42.

FRÖLICH, H., MORGENSTERN, K., KRABEL, D., ROLOFF, A. (2016): Pseudomonas-Nachweis in Dresden. Allg. Forstztschr./Der Wald 71 (4): 34-37.

KRABEL, D., MORGENSTERN, K. (2016): Endophyten: Chancen und Risiken in der Produktion. Deutsche Baumschule 02: 39-41.

KRABEL D, SOLGER A, MEYER M (2015) Einfluss des Steckholzes auf die frühe Sprossentwicklung von Pappeln. Forstarchiv 86 (6), 159-165

KRABEL, D. 2015 Molekulare Gehölzphysiologie für zeitgemäße Forstwirtschaft. AFZ-DerWald 11/2015: 21-23

KRABEL D, MEYER M, SOLGER A, MÜLLER R, CARVALHO P, FOULKES J. 2015 Early root  and aboveground biomass development of hybrid poplars (Populus spp.) under drought. Canadian Journal of Forest Research, doi: 10.1139/cjfr-2015-0126 

MEYER M, SOLGER A, PANITZ L, JANßEN A, KRABEL D. 2015 Auswirkungen der Züchtung auf einen optimierten nachwachsenden Rohstoff Holz-Beispiel Pappelzüchtung. In: Liesebach M (Hrsg.) FastWOODII: Züchtung schnellwachsender Baumarten für die Produktion nachwachsender Rohstoffe im Kurzumtrieb – Erkenntnisse aus 6 Jahren FastWOOD. Thünen Report 26: 111-122

MORGENSTERN K, DÖRING M, KRABEL D 2014 Rhabdocline needle cast - most recent findings of the occurrence of Rhabdocline pseudotsugae in Douglas-fir seeds. Botany 2014, 92(6): 465-469

KRABEL D 2014 Vielfalt statt Monotonie - Zur Problematik eines eingeschränkten Sortenangebots von Stadtbäumen. In: ROLOFF, A.; THIEL, D.; WEIß, H. (Hrsg.) (2014): Baumpflege & Naturschutz und Aktuelles zur Verwendung und Pflege von Stadtbäumen. Forstwiss. Beitr. Tharandt / Contrib. For. Sc., Beih. 16: 21-32

BORSCHEL M, JANßEN A, FEY-WAGNER C, FEHRENZ S, MEYER M, KRABEL D 2014 Blühstimulation von Pappeln. AFZ-DerWald 5/2014, 20-21.

KRABEL D, SOLGER A, MÜLLER R, MEYER M 2014 Phänotypisierung von Bäumen. AFZ-DerWald 5/2014, 22-23.

KRABEL D, WOLF H 2013 Sycamore Maple (Acer pseudoplatanus L.). In: Pâques, Luc E (Ed.). Forest Tree Breeding in Europe. Current State-of-the-Art and Perspectives. Series: Managing Forest Ecosystems, Springer Verlag,Berlin,Heidelberg,New York, Vol. 25, 373-402. doi:10.1007/978-94-007-6146-9_8 

MEYER M, SOLGER A, KRABEL D 2013 Xylem cell length under drought and its value for predicting radial growth of SRF poplar cultivars (Populus spp.). Trees, doi 10.1007/s00468-013-0883-z .

KRABEL D, MORGENSTERN K, HERZOG S 2013 Endophytes in changing environments – do we need new concepts in forest management? iForest –Biogeosciences and Forestry, doi: 10.3832/ifor0932-006 .

LINKE K, MEYER M, JAROSCH A, WINKLER S, KRABEL D. 2012. SNP-Detection in the highly diverse tree species Populus tremula. Abstract in: Plant 2030 Status Seminar 2012, Potsdam 6-8.3.2012, p122.

KRABEL D, MORGENSTERN K. 2012. Boon and bane of endophytes in a changing environment. Abstract in: International Conference “Biological Reactions of Forests to Climate Change and Air Pollution”, IUFRO Research Group 7.01.00, Kaunas, Litauen, 18.-27.05.2012, p. 120.

MORGENSTERN K, KRABEL D. 2012. Untersuchungen zur Rostigen Douglasienschütte – Rhabdocline pseudotsugae (SYDOW) ein Endophyt? Abstract in: M. MOOG (Hrsg.)FowiTa-Forstwissenschaftliche Tagung 2012, Wald, Umwelt, Energie,
Tagungsband zur 12. Forstwissenschaftl. Tagung an der technischen Universität München 19.-22. 09.2012, ISBN 978-3-7939-0910-1, Sauerländer’s Verlag, Bad Orb, p61.

MORGENSTERN K, KRABEL D, TIEDE T, HERZOG S. 2012. Genetic Structure of Jay-Oak Stands. Abstract in: IUFRO 2012 Conference, Genetics of Fagaceae & Nothofagaceae, Talence, Frankreich 9.-12.10.2012, p.39.

KRABEL D, MÜLLER R, SOLGER A, MEYER M. 2012. Investigastions on the first developed root system of Poplar cuttings. Abstract in: Phenodays 2012, Wageningen, Niederlande, 10.-12.10.2012, p.42; aufgerufen am 15.10.2012: Abstract 

MEYER, M., SOLGER, A., KRABEL, D. 2012. Holzanatomie, Physiologie und Verwendbarkeitseigenschaften –„Moderne“ Züchtungsziele für den Agrarholzmarkt? In: Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (Hrsg.), Züchtung und Ertragsleistung schnellwachsender Baumarten im Kurzumtrieb. Beiträge aus der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, ISBN: 978-3-86395-070-5, Universitätsdrucke Göttingen, Band 8,197-218.

KRABEL D., WOLF H., KONNERT, M., LIESEBACH M., SCHNECK V. 2012. Bergahorn– Eine Baumart mit Züchtungspotenzial. Allg. Forstztschr./Der Wald 5/2012, 10-12.

KRABEL, D. 2011. Anpassungspotenziale forstwirtschaftlich relevanter Baumarten. Allg. Forstztschr./Der Wald 66 (8): 8-9.

KRABEL, D.; MEYER, M.; GÜNTHER, B.; HELLE, G. 2011. What makes trees so different? Phenotyping drought stress tolerance in Populus tremula. Vortrag Phenodays 2011, Wageningen, Niederlande, 12-14. Oktober 2011(aufgerufen 22.12.
2011: Abstract ).

KRABEL, D. 2011. Molekulare Gehölzphysiologie als Grundlage einer zukunftsorientierten Forstwirtschaft. In: S. Bonn, J. Erler und S. Herzog (Hrsg.) Tharandt 2011- 200 Jahre Ideen für die Zukunft. Forstwissenschaftliche Beiträge Tharandt, Beiheft 12, 117-130.

KRABEL D., LIESEBACH M., SCHNECK V., WOLF H. 2010. Transfer von Saat- und Pflanzgut innerhalb Europas - Was wissen wir? Forst und Holz 65 (10), 2-7.

KRABEL D., WÖHNER T. 2010. DNA-Test für Baumpilze. DEGA Galabau 11/2010, 38-39.

KOLBE K., MEYER M., HORTIG F., KRABEL D. 2010. Zitterpappeln – Energie- und Rohstoffquelle der Zukunft? Forst und Holz 65 (1), 41-43.

MEYER M, GÜNTHER B, HELLE G, HORTIG F, KOLBE K, KRABEL D. 2010a. Evaluation of water deficit tolerance of young aspen (Populus tremula L.) using wood characteristics of juvenile tree rings. Abstract. In: WorldDendro 2010 - The 8th Conference on Dendrochronology, Rovaniemi, Finland, 13th -18th June 2010, 379 S.

MEYER M., GÜNTHER B., HELLE G., HORTIG F., KOLBE K., KRABEL D. 2010b. European aspen (Populus tremula L.) - Targeting the improvement of its water deficit tolerance. Abstract. In: Fifth International Poplar Symposium 2010 Poplars and willows: from research models to multipurpose trees for a bio-based society, Orvieto, Italy, 20th - 25th Sept. 2010, 227 S.

KRABEL, D.; HOPPE, B. 2009. Molekulargenetische Charkterisierung von Holzfäulepilzen. In Roloff, A.; Thiel, D.; Weiss, H. (Hrsg.) Konzepte und Gestaltung mit Stadtbäumen und aktuelle Fragen der Baumpflege. Contributions to Forest Sciences 8, 99-107.

MEYER, M.; GÜNTHER, B.; HELLE, G.; KRABEL, D. 2008. Investigation of drought reaction in juvenile aspen wood (Populus tremula L.). TRACE Tree Rings in Archaeology, Climatology and Ecology. Volume 7: Proceedings of the Dendrosymposium 2008, Zakopane, Poland, S. 102-107.

KRABEL, D. 2008. Wurzel und Mykorrhiza. In: Roloff, A. (Hrsg.) Baumpflege – Baumbiologische Grundlagen und Praxis. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 45-47.

KRABEL, D. 2008. Kambium, Rinde und Wundrektion. In: Roloff, A. (Hrsg.) Baumpflege – Baumbiologische Grundlagen und Praxis. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 32-38.

KRABEL D., HERZOG S. 2008. Genetische Variabilität als Voraussetzung für den Erhalt von Stadtbäumen. Forst und Holz 63, 23-25.

KRABEL D., HOPPE B., KEHR R. 2008. Zeitsparendes Bestimmen von Fäuleerregern durch molekular-genetische Charakterisierung von Holzfäulepilzen am Beispiel der Platane. Forst und Holz 63, 21-22.

IßLEIB, D., KRABEL, D. 2007. Genetische Strukturen der Naturverjüngung in Buchenbeständen (Fagus sylvatica L.). Forst und Holz 62, 15-18.

MEYER, M., RUST, S., KRABEL, D. 2006. Pappelzüchtung muss sich neu orientieren. Holz-Zentralblatt 7, 202-204.

IßLEIB, D., KRABEL, D. 2005. Untersuchung genetischer Strukturen in Buchen-Beständen (Fagus sylvatica) des mittleren Erzgebirges – Teil 2: Molekulare Marker. Forst + Holz 60, 194-197.

SCHELTER, D. , KRABEL, D. 2004. Genetic structures of adult European beech (Fagus sylvatica) stands and the corresponding natural regeneration in middle Ore Mountains: Molecular markers. In: Fürst, C., Bitter, A. W., Eisenhauer, D.-R., Makeschin, F. Röhle, H., Roloff, A. und Wagner, S. (Hrsg.). Sustainable Methods and Ecological Processes of a Conversion of Pure Norway Spruce and Scots Pine Stands into Ecologically Adapted Mixed Stands. Contribution to Forest Sciences 20, 131-141.

GEHLE, T., KRABEL, D. 2002. Genetic differentiation of Elm (Ulmus minor Mill., Ulmus laevis Pallas) in mixed stands of the Elbe flood-plains, Forest Genetics 9 (1): 39-46.

GEHLE, T., KRABEL, D. 2002. Genetische Strukturen von Ulmenpopulationen und Wildobst in Auenwäldern. In: Ergebnisse ökologischer Forschung zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Auenwäldern an der mittleren Elbe. Contr. For. Sc. 17,155 – 192.

HERBST, D.; KRABEL, D.; ROLOFF, A. 2002. Untersuchungen zur Wasseraufnahme über die Blattoberfläche. Forst und Holz 57 (5), 145-147.

KRABEL, D.; ROLOFF, A.; BODSON, M. 2001. Microanalytical investigations on the physiology of the cambium of trees. In: Labrecque, M. (Hrsg.), L`Arbre 2000 – The Tree, IQ Collectif, Institut de Recherche en Biologie Végétale, Montreal/Canada, 320-326.

KRABEL, D.; HARTZ, R.; HERZOG, S. 2001. Fructification and genetic structures of Fagus sylvatica mixed stands in upper regions of the Harz mountains. In: MÜLLERSTARCK, G und SCHUBERT, R. (Hrsg.) Genetic Response of Forest Systems to
Changing Environmental Conditions. Vol 70 (For. Sci.), Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, Boston, London, 251-258.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 2000. Erhaltung genetischer Resourcen: Konzepte und waldbauliche Konsequenzen am Beispiel einiger europäischer Vertreter der Fagaceae. Forest Snow and Landscape Research 75, 199-211.

KRABEL, D.; PETERCORD, R. 2000. Genetic diversity and bark physiology of the European beech (Fagus sylvatica L.) in the coevolutionary relationship to the beech scale (Cryptococcus fagisuga Lind.). Tree Physiology 20: 485-491.

KRABEL, D. 2000. Influence of sucrose on cambial activity. In: R. SAVIDGE, J. BARNETT UND R. NAPIER (Hrsg.). Cambium: The biology of wood formation. Bios Sientific Publishers, 113 – 125.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 1999. Genetic structures of a flooded and a non-flooded oak (Quercus robur) population from the floodplains of the Rhein river. Ekológia (Bratislava) 18, 160-163.

KRABEL, D.; ROLOFF, A.; BODSON, M. 1999. Influence of sucrose on seasonal cambial growth. Journal of Experimental Botany 50, 25-26.

ROTHE, M.; KRABEL, D.; ROLOFF, A. 1999. Responses of Norway Spruce (Picea abies [L.] Karst.) to water deficiency. Phyton 39, 183-190.

KRABEL, D.; FREYTAG, T.; HARTZ, R. HERZOG, S. 1999. Genetic Structures of beech (Fagus sylvatica) in montaneous regions: Consequences for conservation of genetic resources. 25th Biennial Southern Forest Tree Improvement Conference
SFTIC, July 11-14, New Orleans, 111-113.

SOLGER, A., KRABEL, D., ROLOFF, A. 1999. Untersuchungen zu Änderungen des Wassergehaltes in Fichtenstämmen mit Hilfe der Computer-Tomographie. In: Dujesiefken, D., Kockerbeck, P. Jahrbuch der Baumpflege. Braunschweig, Thalacker: 251-254.

KRABEL, D. 1998. Mikroanalytische Untersuchungen zur Physiologie des Baumkambiums am Beispiel von Thuja occidentalis L. und Fagus sylvatica L. Forstwissenschaftliche Beiträge Tharandt/ Contributions to Forest Sciences 2, 97 Seiten.

KRABEL, D.; VORNAM, B.; HERZOG, S. 1998. PCR-based random amplification of genomic DNA from single pollen grains of trees. Angewandte Botanik 72, 10-13.

ROLOFF, A.; ROTHE, M. KRABEL, D. 1998. Reaktionen der Fichte (Picea abies [L.] Karst.) auf Wassermangel. In: F. BEESE (Hrsg.), Moderne Ansätze in der Waldökologie, Berichte des Forschungszentrums Waldökosysteme, Reihe A, 154, 28-
45.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 1996. Genetic Studies on leaf retention in Quercus robur. Silvae Genetica 45, 272-276.

KRABEL, D.; ESCHRICH, W.; GAMALEI, Y.; FROMM, J.; ZIEGLER, H. 1995. Acquisition of carbon in Elodea canadensis Michx. Journal of Plant Physiology 145, 50-56.

KRABEL, D.; ESCHRICH, W.; BODSON, M. 1994. Seasonal changes in the cambium of trees. I. Anatomical changes in sucrose content in Thuja occidentalis, Botanica Acta 107, 54-59.

GAMALEI, Y.; FROMM, J.; KRABEL, D.; ESCHRICH, W. 1994. Chloroplast movement as response to wounding in Elodea canadensis. Journal of Plant Physiology 144, 518- 524.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 1993. Haemoglobin variants within the genus Cervus. Small Ruminant Research 11, 187-192.

KRABEL, D.; BODSON, M.; ESCHRICH, W. 1993. Seasonal changes in sucrose concentration in trees, Acta Botanica Gallica 140 (4), 359-362.

KRABEL, D.; ESCHRICH, W.; WIRTH, S.; WOLF, G. 1993. Endo-1,3-ß-D-glucanase activity in deciduous trees during spring reactivation, Plant Science 93, 19-23.

KRABEL, D. 1993. Wildblumen: Einführung in die Blütenbiologie. Jagd + Hege, Seite 19.

KRABEL, D. 1992. Influence of source-limitations on fruit development in Hibiscus rosasinensis L., Journal of Plant Physiology 140, 56-60.

KRABEL, D. 1991. Fruit abortion in Hibiscus rosa-sinensis L. Angewandte Botanik 65, 133-138.

KRABEL, D.; ESCHRICH, W.; WIRTH, S.; WOLF, G. 1991. Changes of 1,3-ß-DGlucanase (Callase) activity during cambial reactivation in deciduous trees. In: L'Arbre - Biologie et Developement; C. Edelin (Hrsg.). Naturalia Monspeliensia,  Montpellier 1991.

KRABEL, D.; ESCHRICH, W. 1990. Influence of phloem transport on flower abscission in Hibiscus rosa-sinensis. Trees 4, 128-135

KRABEL, D. 1986. Die Douglasie (Pseudotsuga menziesii FRANCO). Jagd + Hege, 7 – 8.

KRABEL, D.; HERZOG, S. 1985. Niederländischer Biotopschutz auf Vertragsbasis. Jäger - Deutsche Jäger Zeitung 6, 42-43.

KRABEL, D.; HERZOG, S. 1985. Ökologie und Pflanzenschutz. Der Säemann 37 (8),Seite 5.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 1985. Hecken in der Agrarlandschaft. Jagd + Hege, Seite 29.

HERZOG, S.; KRABEL, D. 1985. Hecken in der Agrarlandschaft II. Jagd + Hege, 26-27.

Buchbeiträge

KRABEL, D. 2000. Influence of sucrose on cambial activity. In: R. SAVIDGE, J. BARNETT UND R. NAPIER (Hrsg.). Cambium: The biology of wood formation. Bios Sientific Publishers, 113 –125.

KRABEL, D.; ROLOFF, A.; BODSON, M. 2001 Microanalytical investigations on the physiology of the cambium of trees. In: Labrecque, M. (Hrsg.), L`Arbre 2000 – The Tree, IQ Collectif, Institut de Recherche en Biologie Végétale, Montreal/Canada, 320-326.

KRABEL, D.; HARTZ, R.; HERZOG, S. 2001. Fructification and genetic structures of Fagus sylvatica mixed stands in upper regions of the Harz mountains. In: MÜLLER-STARCK, G und SCHUBERT, R. (Hrsg.) Genetic Response of Forest Systems to Changing Environmental Conditions. Vol 70 (For. Sci.), Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, Boston, London, 251-258.

KRABEL, D. 2008. Kambium, Rinde und Wundrektion. In: Roloff, A. (Hrsg.) Baumpflege – Baumbiologische Grundlagen und Praxis. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 32-38.

KRABEL, D. 2008. Wurzel und Mykorrhiza. In: Roloff, A. (Hrsg.) Baumpflege – Baumbiologische Grundlagen und Praxis. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 45-47.

KRABEL, D.; HOPPE, B. 2009. Molekulargenetische Charkterisierung von Holzfäulepilzen. In: Roloff, A.; Thiel, D.; Weiss, H. (Hrsg.) Konzepte und Gestaltung mit Stadtbäumen und aktuelle Fragen der Baumpflege. Contributions to Forest Sciences 8, 99-107.

KRABEL, D. 2011. Molekulare Gehölzphysiologie als Grundlage einer zukunftsorientierten Forstwirtschaft. In: S. Bonn, J. Erler und S. Herzog (Hrsg.) Tharandt 2011- 200 Jahre Ideen für die Zukunft. Forstwissenschaftliche Beiträge Tharandt, Beiheft 12, 117-130.

Laufende Forschungsvorhaben
  • K. Morgenstern, J.-U. Polster, D. Krabel
    TreeLAMP: Entwicklung von Methoden zur Qualitätssicherung von forstlichem Vermehrungsgut am Beispiel der Douglasie
    Projektträger BMEL über die FNR, FKZ: 22026416
  • A. Solger, D. Krabel
    Wood for Industry: Eigenschaftsprofil und Einsatzspektrum von schnellwachsenden Züchtungsprodukten in der holzverarbeitenden Industrie (Wood for Industry)
    Projektträger BMEL über die FNR, FKZ: 22035014
    Förderdauer: 01.03.2017 bis 29.02.2020
  • M. Meyer, K. Morgenstern, K. Schaeffer, D. Krabel

    Dendromass4Europe (D4E): Dendromass4Europe (D4E) - Nachhaltige Dendromasseproduktion aus Pappelplantagen in ländlichen Gebieten Europas
    Projektträger EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 - BBI - JTI - 2016
    Förderdauer: 5 Jahre
  • K. Morgenstern, D. Krabel
    TreeSINE - Verbundvorhaben: Entwicklung von Retrotransposon-basierten molekularen Markern für die Identifizierung von Sorten, Klonen und Akzessionen als Grundlage für Züchtung, Ressourcenmanagement und Qualitätskontrolle von Pappeln und Hybridlärche; Teilvorhaben 1: TU Dresden
    Projektträger BMEL
    Förderdauer: 01.01.2015 – 31.12.2017
  • M. Meyer, A. Solger, D. Krabel
    FastWOODIII - Verbundvorhaben: Züchtung schnell wachsender Baumarten der Gattungen Populus, Robinia und Salix für die Produktion nachwachsender Rohstoffe im Kurzumtrieb (FastWOOD III);
    Teilvorhaben 5: Beurteilung und Optimierung anatomisch/physiologischer Parameter für die Züchtung schnellwachsender Baumarten
    Projektträger: BMEL
    Förderdauer: 1.12.2014 – 30.11.2017
  • B. Nyamjav, D. Krabel
    "Studies on adaptability of oak- (Quercus spec. L.) populations under changing climate conditions" als DAAD-Doktorandenstipendium für Frau Bayartaa Naymjav, gefördert seit Oktober 2012
  • Yen Van Thi, D. Krabel
    “Distribution, genetic diversity and some main bioactive compounds of Eurycoma longifolia Jack in Thua Thien Hue province, central Vietnam” als Doktorandenstipendium der Forestry Faculty, Hue College of Agriculture and Forestry, Hue University für Frau Yen Van Thi, gefördert seit Nov. 2015
Abgeschlossene Forschungsvorhaben
  • D. Krabel, W. Eschrich
    „Frühjahrsreaktivierung des Baumkambiums“ gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktes „Baumphysiologie“
  • D. Krabel, W. Eschrich
    „Trenngewebedifferenzierung am Beispiel von Hibiscus rosa-sinensis“ gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktes „Baumphysiologie“ und Graduiertenförderung durch das Land Niedersachsen
  • Y. Gamalei, D. Krabel, W. Eschrich
    „Transportvorgänge in Elodea canadensis“ gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen eines Forschungsstipendiums für Herrn Prof. Yuri Gamalei, Universität St. Petersburg
  • D. Krabel
    „Mikroanalytische Untersuchungen am Baumkambium“ gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen eines Postdoktorandenstipendiums
  • D. Krabel, M. Ziehe, H.H. Hattemer
    „Dynamik genetischer Strukturen in Buchen-Mischbeständen“ gefördert durch das BMFT im Rahmen eines Projektes des Forschungszentrums „Waldökosysteme“ der Georg-August Universität Göttingen
  • T. Gehle, H. Pelikan, D. Krabel
    „Molekularbiologie von Ulmenpopulationen - Genetische Strukturen von Ulmenpopulationen in Auewäldern“ gefördert vom BMFT im Rahmen des Verbund-Projektes „Forstliches und ökologisch begründetes Konzept zur naturnahen und naturschutzgerechten Bewirtschaftung, Renaturierung und Vermehrung von Elbe-Auenwäldern“ der Technischen Universität Dresden
  • D. Schelter, H. Pelikan, D. Krabel
    „Genetische Charakterisierung von Laubholznaturverjüngungen (Buche) unter Fichtenreinbeständen mittels molekularer Markersysteme“ gefördert vom BMBF im Rahmen des Verbundprojektes „Zukunftsorientierte Waldwirtschaft“, Teilvorhaben „Indikatoren für Funktionen und Diversität“ der Technischen Universität Dresden                    
  • M. Meyer, S. Rust, S. Howard, D. Krabel
    „Erarbeitung von biotechnologischen Verfahren und Parametern zur Auswahl und Verbesserung schnellwachsender Pappelklone auf physiologischer und genetischer Grundlage“ gefördert vom Sächsischen Landesamt für Umwelt und Geologie im Rahmen der Projektförderung Biotechnologie“
  • A. Solger, D. Krabel
    „Entwicklung von Parametern zur Phänologie nordrhein-westfälischer Kirschen-Samenplantagen“ gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten (LÖBF)
  • K. Morgenstern, D. Krabel
    „Genetische Charakterisierung historischer Lindenalleen in Sachsen“ gefördert durch das Land Sachsen,  vertreten durch die Sächsische Schlösserverwaltung
  • Y. Gamalei, D. Krabel
    „Genetische und physiologische Charakterisierung trockenheitstoleranter Pappeln“ gefördert durch den DAAD im Rahmen eines Forschungsstipendiums für Herrn Prof. Yuri Gamalei, Technische Universität St. Petersburg
  • M. Meyer, H. Pelikan, D. Krabel
    „Anwendung und Weiterentwicklung von DNA-Markern für die markerunterstützte Züchtung von Pappeln (Populus spp.) mit verbesserten Eigenschaften für den landwirtschaftlichen Anbau in Sachsen“ gefördert vom Sächsischen Landesamt für Umwelt und Geologie im Rahmen der Projektförderung Biotechnologie
  • D. Krabel, K. Schaeffer, A. Roloff
    „Verfahren zur systemischen Applikation von Pflanzenextrakten (NeemAzal/Quassin) für eine umweltverträgliche Kontrolle von Baumschädlingen im Forst, Obstbau und öffentlichen Grün“, Hessen Agentur
  • K. Linke, F. Hortig, A. Jarosch, M. Meyer, K. Winkler, D. Krabel
    „ISOWOOD-BREEDING – Nutzbarmachung SNP-basierter Züchtungsstrategien für die Züchtung ertragsoptimierter Pappelsorten in landwirtschaftlichen Kurzumtriebsplantagen“ im Rahmen des vom BMBF geförderten gleichnamigen Verbundes
  • M. Meyer, A. Solger, D. Krabel
    „Erschließung und Erhaltung genetischer Ressourcen von Baumarten für den landwirtschaftlichen Anbau“ im Rahmen des vom BMVEL geförderten Verbundprojektes „Züchtung schnellwachsender Baumarten für die Produktion nachwachsender Rohstoffe im Kurzumtrieb (FASTWOOD)
  • M. Meyer, A. Solger, D. Krabel
    „Erschließung und Erhaltung genetischer Ressourcen von Baumarten für den landwirtschaftlichen Anbau“ im Rahmen des vom BMVEL geförderten Verbundprojektes „Züchtung schnellwachsender Baumarten für die Produktion nachwachsender Rohstoffe im Kurzumtrieb (FASTWOOD II)
  • K. Morgenstern, K. Winkler, D. Krabel
    „Entwicklung biotechnologischer Verfahren für die Züchtung und Massenvermehrung leistungsfähiger Klonsorten forstlich wichtiger Nadelgehölze: Beispiel Douglasie“ im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundes „KLONFORST“  
  • M. Meyer, K. Morgenstern, D. Krabel, U. Pietzarka
    Riesewohld-Genetik-Projekt Winter-Linde: „Genetische Strukturen und deren Erhaltung bei Verjüngungsprozessen in einem unter Schutz gestellten, isolierten Bestand der Winter-Linde (Tilia cordata MILL.)“, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
  • M. Meyer, K. Morgenstern, D. Krabel
    Molekulargenetische Marker-Untersuchungen an Zuchtmaterial der Gattung Populus, Sektion Populus, im Bestand des Staatsbetriebes Sachsenforst, Staatsbetrieb Sachsenforst

Zu dieser Seite

Sten Gillner
Letzte Änderung: 15.01.2019