An-Institute

An-Institute sind rechtlich selbstständige Einrichtungen, welche zusammen mit der TU Dresden Aufgaben wahrnehmen die allein nicht angemessen durch die TU Dresden wahrgenommen werden können (s. § 95 SächsHSFG). Die intensive Zusammenarbeit mit der TU Dresden ist durch vertragliche Vereinbarungen geregelt mit welcher auch der Status eines An-Institutes der TU Dresden vergeben wird.

Zu den Aufgaben der An-Institute gehören neben grundlegenden und angewandten fachbezogenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auch die berufsbegleitende Weiterbildung, die Fortbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses und ein breiter Wissenstransfer. Ziele der gemeinsamen Arbeit sind der Aufbau und die Stärkung von fruchtbaren Wechselbeziehungen zwischen den Partnern, die Erzeugung von Synergieeffekten sowie der beschleunigte Transfer von Forschungsergebnissen. Die Weiterbildungsinstitute vermitteln jungen Absolventen/innen gezielt zusätzliche Kenntnisse und spezielle Fähigkeiten (angepasst an alle Fachrichtungen) und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur besseren Vermittlungsfähigkeit der Absolventen der TU Dresden.

Zu dieser Seite

Universitätsmarketing
Letzte Änderung: 02.03.2016