dies academicus an der TU Dresden (06.06.2018)

Logo dies academicus © Integrale Logo dies academicus © Integrale
Logo dies academicus

© Integrale

Der dies academicus findet am 06. Juni 2018 auf der Wiese zwischen Willers- und Trefftz-Bau statt.
Kunterbunt, lustig, rockig, weiterbildend, entspannend... das ist der dies academicus an der TU Dresden.
Traditionellerweise steht der dies academicus für den Blick über den Tellerrand. Dabei ist es egal, ob ihr einfach mal für einen Tag eurem Fachbereich „entflieht“ oder den kompletten Unialltag hinter euch lassen wollt. Am 06.06.2018 könnt ihr beides!

Vielen Dank für eure Teilnahme!

Wir sehen uns 2019...

Das Programm am dies academicus 2018

10.00 - 14.00 Uhr Tag der Gesundheit

Ort: HSZ und Wiese hinterm HSZ

Logo des Tags der Gesundheit © TUD Logo des Tags der Gesundheit © TUD
Logo des Tags der Gesundheit

© TUD

Sport- und Ernährungsangebote, Vorträge und Informationsstände zum Thema Gesundheit werden für alle Beschäftigte und Studierende präsentiert.

Weitere Informationen und genaues Programm auf dieser Webseite: Tag der Gesundheit Betriebsarzt TU Dresden

10.00 - 16.00 Uhr Workshop "Globalisierung" (arche noVa e.V.)

Ort: HSZ/301

Globalisierung beschreibt weltweite Verflechtungen und unter anderem die sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Abhängigkeiten. Diesen Abhängigkeiten und Verwicklungen möchten wir gemeinsam auf die Spur kommen, Arbeits- und Sozialstandards weltweit betrachten und klären, welche Rolle Unternehmensverantwortung und Güte-Siegel für eine nachhaltige Entwicklung spielen können.

Es werden Teilnahmescheine mit einem Credit-Gewicht von 1 für das studium generale ausgestellt.

Anmeldung über  OPAL

11.00 - 17.00 Uhr Kulturlounge des Campusradios Dresden e.V.

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz-Bau

Logo des Campusradios Dresden © Campusradio Dresden Logo des Campusradios Dresden © Campusradio Dresden
Logo des Campusradios Dresden

© Campusradio Dresden


 

11.30 - 16.30 Uhr Crime Campus

(Tat)Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz-Bau

Auch dieses Jahr findet zum dies academicus am 06.06.2018 der Crime Campus statt. Als Aca. D. lösen die Studierenden einen Kriminalfall, indem sie mit Hilfe der Fachschaftsräte verschiedene Stationen der Natur- und Geisteswissenschaften durchlaufen und anhand von Experimenten und Rätseln den Fall untersuchen. Start ist die Crime Campus-Station auf der Wiese vor dem Trefftz-Bau. Dort holen sich ab 11.30 Uhr die Detektive ihren Notizzettel (Crime Chart) zur Lösung des Falles ab und begeben sich auf Spurensuche. Zur Auswahl stehen zwei mal zwei Stränge, in denen jeweils unterschiedlichen Fährten gefolgt werden soll. Dabei kommt es nicht auf Schnelligkeit an, sondern darauf, dass die Studierenden einen Einblick in die Fachrichtungen bekommen und so über ihr eigenes Fachgebiet hinausschauen und die Vielfalt des Unilebens miterleben können. Bis 16 Uhr geben die Detektive den Crime Chart wieder an der Crime-Campus-Station ab; 16.30 Uhr folgt die Auflösung des Falles  mit anschließender Preisvergabe.

Weiteres findet sich auf der Website http://integrale.ploneportale.mz.test.tu-dresden.de/angebote/crime-campus

13.00 - 17.00 Uhr Workshop „LiebesLeben“ – Workshop zu Homo-, Bisexualität und Trans* (Gerede e.V.)

Ort: HSZ/405

Haben wirklich alle Lesben kurze Haare? Achten Schwule immer auf ihr Äußeres? Können sich bisexuelle Menschen  nicht entscheiden? Was geht in trans* Menschen vor?
Seit mehr als 10 Jahren gehen unsere jungen Ehrenamtlichen an Dresdner Schulen und sprechen  mit Jugendlichen über Liebe, Sexualität, Partnerschaft, Rollenbilder und sexuelle Orientierung. Vorurteile und Klischees werden dekonstruiert, diskutiert und reflektiert. Im Workshop lernt ihr unsere sexualpädagogischen Methoden kennen könnt euch ausprobieren und ganz viele Fragen rund um das Thema stellen. Kostenlose Teilnahme.
Der Gerede e.V. versteht sich als Interessenvertretung für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transidente sowie deren Angehörige.

Es werden Teilnahmescheine mit einem Credit-Gewicht von 0,5 für das studium generale ausgestellt.

Anmeldung über OPAL

14.00 Uhr Heldentaten. Ein gemeinsames Projekt der TUD-Hochschulgruppen

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Schatzkarte mit Hinweisen © Integrale Schatzkarte mit Hinweisen © Integrale
Schatzkarte mit Hinweisen

© Integrale

Einst war es Herakles, der Held der griechischen Antike, der seinen Mut und sein Wissen in 12 Heldentaten unter Beweis stellen sollte. Es galt, wilde Tiere zu zähmen oder mystische goldene Äpfel zu pflücken.
Heute - einige Zeit später - habt Ihr die Chance, auch zum Helden zu werden und mit Wissen und Geschick knifflige Aufgaben zu lösen, die Euch unsere Hochschulgruppen stellen. Unter allen, die mindestens 5 Aufgaben bewältigen, verlosen wir tolle Überraschungen.

14.00 Uhr Wikingerschach - Turnier

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz- Bau

Der Fachschaftsrat der Physiker lädt zum Wikingerschach - Turnier ein.

14.00 - 16 Uhr Workshop " Vereine im Umgang mit Sponsoren

Ort: HSZ / 201

Workshop "Vereine im Umgang mit Sponsoren"

Als Verein bin ich auf die Großzügigkeit und das Entgegenkommen von Firmen angewiesen, aber als Student bin ich dem großen Chef nicht gewachsen und der kleine Mitarbeiter entscheidet nicht.

Wie komme ich an einen Termin?

Warum sollte der Chef ausgerechnet mir Geld geben?

Was erwartet er von mir - der macht das doch nicht umsonst?

Wie gewinne ich ihn als langjährigen Partner?

In einem Workshop erarbeiten wir Möglichkeiten um genau auf diese Fragen Antworten zu finden. Jahrelange Erfahrung im Umgang mit Sponsoren treffen auf frische neue Ideen. Quer- und Komplexdenken ist genauso erlaubt, wie widersprüchliche Erfahrungen, die Sackgassen aufdecken.

Tipps von Experten zur Gesprächsführung und zum Vernetzen bereichern den Workshop zusätzlich.

Der Workshop wird angeboten durch Hern Olfo Pabst / Techniker Krankenkasse.

14.00 - 18.30 Uhr Workshop "Sein oder Nichtsein" (MOVE IT! Young Jugendfilmprogramm ist ein Projekt des Akifra e.V.)

Ort: HSZ/304

Der Workshop vermittelt neben einer ausführlichen Auseinandersetzung mit dem dort gezeigten Film einen Überblick über die Vielfalt sexueller Orientierungen und Identitäten, aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und allgemeinen Irrtümern. Mittels verschiedener aktivierender Methoden werden die Teilnehmer*innen zudem angeregt, die Normativität unserer Gesellschaft zu hinterfragen genauso wie unser alltägliches individuelles Verhalten gegenüber Menschen anderer sexueller Orientierung/Identität.

Es werden Teilnahmescheine mit einem Credit-Gewicht von 0,5 für das studium generale ausgestellt.

Anmeldung über OPAL

17.00 - 18.30 Uhr Vortrag "Plastik-Wahn und Plastik-Wut. Nach mir die Plastik-Flut!?" der Heinrich-Böll-Stiftung Dresden
Heinrich Böll Stiftung © Heinrich Böll Stiftung Heinrich Böll Stiftung © Heinrich Böll Stiftung
Heinrich Böll Stiftung

© Heinrich Böll Stiftung

Ort: HSZ/403

Duschgel und Deo, Süßigkeiten und Salzstangen, selbst die Karotten – alles ist verpackt in Plastik. Ein ganz alltägliches Bild. 37,4 kg Plastikmüll verbraucht ein Mensch pro Jahr in Deutschland. Damit sind wir die Spitzenreiter der Müllerzeugung in Europa. Doch wo verbirgt sich eigentlich noch überall Plastik? Und wie kommt das Plastik von den Märkten in die Meere, sogar auf unsere Teller und in unser Trinkwasser? Und was können wir dagegen tun?
Von A wie Abfall bis Z wie ZeroWaste – in diesem Vortrag erfährst du aktuelle Daten und Fakten zum Plastikverbrauch, zu den Einflüssen und Auswirkungen von Plastik(müll) auf die Gesundheit des Menschen, auf Tiere und Umwelt. Für die Frage: ‚Was kann ich tun?’ – gibt es praktische Tipps, das Alltagsleben plastikfreier zu gestalten. Ideen und Einfälle bekommst du für verschiedene Bereiche, wie : Einkauf, Kosmetik, Küche, Kleiderschrank und Kinderspielzeug. Damit du in einen plastikfreieren Alltag durchstarten kannst...

Referentin: Iwelina Fröhlich
Dozentin am Lehrstuhl für Didaktik der Politischen Bildung, Technische Universität Dresden

in Zusammenarbeit mit Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

19.30 Uhr Science Slam
Science Slam © Science Slam / fography Roy Ledermüller Science Slam © Science Slam / fography Roy Ledermüller
Science Slam

© Science Slam / fography Roy Ledermüller

Ort: HSZ/AUDI

Der dies-academicus-Science-Slam an der TU Dresden findet traditionell
am Mittwoch nach der Nachtwanderung statt.
Das ist nun schon der 8. Slam und wieder nutzen wir den dies academicus,
um euch Wissenschaft in gut verträglicher Form näher zu bringen.
Da der Slam abends ist, habt ihr Gelegenheit auszuschlafen und in Ruhe
zu frühstücken.
Wer einfach weitertrinken will (oder muss) findet bei uns wieder das
Team des Studentenclubs Hängemathe, das uns auch die letzen Male
getränketechnisch optimal unterstützt hat.

Den besten dies-academicus-Slam kurz zusammengefasst gibt's übrigens
hier: https://www.youtube.com/watch?v=Vysxwr0tKdQ

Eintritt ist und bleibt natürlich frei!

Einlass ist frühestens 19:00 Uhr.

Weitere Informationen: https://www.facebook.com/events/999310070245912
 

Folgende Hochschulruppen stellen sich auf der Wiese vor:

12.00 Uhr - AG SchLaU

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz-Bau

Wir sind eine Arbeitsgruppe des StuRa der TU Dresden und haben im Wesentlichen zwei Zielgruppen. Einerseits sind wir Anlaufpunkt für alle Nichtheterosexuellen an der Uni zum Kennenlernen, Freunde finden und austauschen. Dazu machen wir Filmabende, Sportveranstaltungen (Badminton, Volleyball, Eislaufen etc.), Grillabende, Brunches, Wanderungen und Spieleabende.

Andererseits sprechen wir mit unserer thematischen Arbeit auch gerade ein heterosexuelles Publikum an. Dazu planen wir jedes Semester mehrere Themenabende (Vorträge und Workshops mit Gästen als auch freiwilligen Beiträgen unserer Gruppe) und beteiligen uns an Veranstaltungen wie dem CSD, Aktionstagen oder den Rainbow Flash Mob. In der Vorlesungszeit haben wir Mittwoch- oder Donnerstagabend Programm, in den Semesterferien jede zweite Woche einen Stammtisch.

Gleich, welches Alter, sexuelle Orientierung oder Bildungsgrad Du hast: Zu SchLaU gehört, wer zu SchLaU kommt!

http://www.schlau-dresden.de/

12.00 Uhr - AEGEE

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

AEGEE (sprich: a'e:schee) in Dresden ist Teil des europaweiten Netzwerks in über 200 Städten mit über 13.000 Mitgliedern. Alle Studienrichtungen, alle Interessen, Europa fühlbar für dich! AEGEE ist politisch unabhängig, gemeinnützig und überparteilich. Studenten für Studenten.

12.00 Uhr - Balu und Du

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz- Bau

Das bundesweite Mentorenprogramm Balu und Du fördert Grundschulkinder im außerschulischen Bereich. Junge, engagierte Leute übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind. Sie helfen ihm durch persönliche Zugewandtheit und aktive Freizeitgestaltung, sich in unserer Gesellschaft zu entwickeln und zu lernen, wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann.

12.00 Uhr - bonding Dresden

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Seit 1990 organisiert die Dresdner bonding-Hochschulgruppe kostenlose Veranstaltungen für Studenten. Neben der alljährlichen Firmenkontaktmesse veranstalten wir auch viele Fachvorträge, Fachgespräche, Thementage und Exkursionen zu den unterschiedlichsten Zielen.

https://dresden.bonding.de/

12.00 Uhr - IAESTE

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

  • Weltweiter Praktikantenaustausch
  • Weltweit etwa 80 Mitgliedsländer
  • In Deutschland Teil des DAAD
  • Jährlich etwa 1000 getauschte Praktikumsplätze für Deutschland
  • Betreuung erfolgt an den Universitäten, meist ehrenamtlich durch Studenten
  • Anzahl angebotener Praktikumsplätze = Anzahl erhaltener Praktikumsplätze

https://iaeste.tu-dresden.de/joomla/index.php/de/

12.00 Uhr - Regionalgruppe Dresden der jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft (jDPG)

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Die Regionalgruppe Dresden der jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft (jDPG) ist eine nette kleine Gruppe von Studenten, die zusätzliche Angebote für Studenten und junge DPG-Mitglieder organisiert. Von Neumitgliedertreffen für die Erstis und Vernetzungstreffen mit anderen Regionalgruppen in Deutschland bis hin zu Exkursionen bieten wir Spaß und Freude. Wenn du Student oder Doktorand der Physik oder eines verwandten Faches bist oder auch ein nur Interesse an der Physik, Ideen zur Ausgestaltung der jDPG hast, Projekte im Rahmen der jDPG durchführen möchtest, am Austausch unter jungen und mit etablierten Physikern interessiert bist oder einfach allgemein Interesse an der Mitarbeit in der jDPG in Dresden oder an der DPG allgemein hast, dann zögere nicht und besuche unseren Stand am dies academicus!

12.00 Uhr - JuSo-Hochschulgrguppe

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz- Bau

Wir Jusos sind die Jugendorganisation der SPD. Als Teil der SPD engagieren wir uns für unsere politischen Vorstellungen und wollen die SPD nach unseren Maßstäben gestalten. Wir sind aber mehr als das: Wir verstehen uns als sozialistischen, feministischen und internationalistischen Verband. Wir Jusos wollen, dass die Menschen auf eine andere Art als heute, zusammenleben und arbeiten können. Deshalb treten wir für eine andere Gesellschaftsordnung, den Sozialismus, ein. Wir wollen den Kapitalismus überwinden und kämpfen für unsere Vorstellung von einer Weltgesellschaft mit gerechten Austauschbeziehungen und friedlicher Konfliktlösung, wir wollen eine Gesellschaft der Befreiung der Menschen in der Arbeit, der sozialen Sicherheit und persönlichen Emanzipation. Sozialismus ist für uns keine unerreichbare Utopie, sondern notwendig, um die Probleme unserer Zeit zu lösen.

http://dd.jusossachsen.de/

12.00 Uhr - Liberale Hochschulgruppe

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Hi, wir sind die Liberale Hochschulgruppe (LHG) Dresden. Wir fühlen uns weder parteilich, religiös noch fachlich gebunden, der freiheitlich demokratischen Grundordnung und dem Liberalismus gegenüber aber schon. Auf dieser Grundlage fördern wir ein liberales, von Toleranz und Offenheit geprägtes Gedankengut an den Dresdner Hochschulen. Das tun wir über Veranstaltungen, Aktionen und Teilnahme an Demos, außerdem mischen wir uns auch von Zeit zu Zeit in hochschulpolitische Themen ein.   Komm uns doch einfach auf unserem Stand beim dies academicus besuchen oder bei einem unserer Stammtische. Da haben wir immer ein spannendes Thema zu besprechen und lassen den Abend bei einem Bier ausklingen. Infos gibts dazu immer auf Facebook!
12.00 Uhr - Hochschulruppe "Nightline"

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz- Bau

Die Nightline Dresden ist ein Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende während der Nachtstunden. Egal, ob Prüfungsangst, Zweifel an der Wahl des Studienfachs, Stress in der WG, Heimweh oder Liebeskummer- die Liste studentischer Sorgen ist lang und gerade bei solchen Problemen sind wir für dich da. Auch wenn du einfach mal reden willst, haben wir ein offenes Ohr für dich. Wir werten und verurteilen nicht, und wir sagen dir nicht, was du tun sollst. Wir hören dir zu und finden vielleicht mit dir zusammen einen Weg. Dabei gilt ganz besonders: Alle Anrufe werden vertraulich behandelt, niemand braucht seinen Namen zu nennen.

Am anderen Ende der Leitung begegnen dir Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen und Fakultäten, die sich ehrenamtlich bei uns engagieren und dir zuhören. Alle Mitglieder sind durch eine mehrtägige Schulung in den Grundlagen der Gesprächsführung ausgebildet und werden regelmäßig durch eine Psychologin supervidiert.

https://www.nightline-dresden.de/

12.00 Uhr - Studentische Arbeitsvermittlung

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Egal ob Arbeitgeber, Privatperson oder Student/in, die studentische Jobvermittlung ist die optimale Plattform für jedermann. 

https://www.stav-dresden.de/

12.00 Uhr - Unicef-Hochschulgruppe

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Du willst dich für die Rechte der Kinder engagieren? Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen und ihnen dabei helfen, eine Perspektive für die Zukunft aufzubauen? Bei UNICEF bist DU der Anwalt der Kinder. Du informierst in deinem Bekanntenkreis und in deiner Stadt über die Lage der Kinder in der Welt. Du machst Menschen mit UNICEF bekannt.

www.hochschulgruppe-dresden.unicef.de

12.00 Uhr - Hochschulpiraten Dresden

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

Wir sind die Hochschulpiraten Dresden. Wir verstehen uns als eine offene Gruppe für all jene, die Interesse haben über Hochschul-, Bildungspolitik aber auch allgemeine Themen in geselliger Runde zu diskutieren. Auf dieser Basis planen wir verschiedene Aktionen, um Studenten und Anderen wichtige Themen vor Augen zu führen, und sie schließlich zu motivieren selbst an der Gestaltung unserer Hochschule mitzuwirken. Beitreten (und hereinschnuppern) kann jeder.

https://hopidd.de/

12.00 Uhr - Initiative Deutschkurse für Asylsuchende (IDA)

Ort: Willers-Bau/ Trefftz-Bau Wiese

IDA ist eine studentische Initiative, unterstützt von Mitarbeitern der TU Dresden. Ziel von IDA ist die Vermittlung und Koordination freiwilliger Hilfsangebote von Studierenden für Geflüchtete sowie die Entwicklung von Strukturen, welche zur Integration Geflüchteter beitragen, bzw. zum interkulturellen Austausch zwischen Geflüchteten und Studierenden im Besonderen und zwischen Geflüchteten und allen Dresdnern im Allgemeinen. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben arbeitet IDA mit anderen Organisationen zusammen, die sich in den Aufgabenfeldern ebenfalls engagieren.
Hervorgegangen aus einer studentischen Gruppe, die von September 2015 bis April 2016 Sprachkurse und ABC-Tische für Geflüchtete in den Erstaufnahmeeinrichtungen auf dem Gelände der TUD organsierte, arbeitet IDA heute in vier zentralen Aufgabenfeldern.

https://www.ida-dresden.de/de/

12.00 Uhr - Medinetz Dresden

Ort: Willers-Bau / Trefftz-Bau Wiese

Krank und ohne Papiere? Die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. vermittelt anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Geflüchtete und Menschen ohne Aufenthaltsstatus.

Wir sind eine unabhängige Initiative von Studierenden und engagierten ÄrztInnen, die von vielen Dresdener ÄrztInnen, Pflegenden, PsychotherapeutInnen, Hebammen und DolmetscherInnen unterstützt wird.

Unser primäres Ziel ist es, Menschen ohne Papiere in Dresden und Umland Zugang zu einer medizinischen Versorgung zu ermöglichen, weil diese von staatlicher Seite nicht gewährleistet wird.

Der Anspruch auf eine angemessene medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht, welches Menschen ohne Papiere im Moment faktisch vorenthalten wird. Auch Asylsuchenden wird nur eine eingeschränkte medizinische Versorgung gewährt. Mit unserer Arbeit möchten wir den Betroffenen den Zugang ermöglichen.

https://www.medinetz-dresden.org/

12.00 Uhr - Love Foundation

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz-Bau 

Love Foundation is an open network of artists and activists. Together we organise projects to spread love, connect people and fundraise money for water development projects in Kenya with our partners Viva con Agua and Simavi.

Love Foundation projects range from music events, arts exhibitions and sports tournaments to selling fair trade clothing and fashion shows. Our range of activities is continuously widening and we are always looking for new opportunities to spread the universal idea of love.
The centrepiece of the Love Foundation is our Love Logo, which is the connecting factor between all members and supporters of the foundation.
 

Love Foundation was founded in 2013 by two students from Maastricht University and a designer in the Netherlands, and has by now organised events in the Netherlands, the US, Australia, Spain, Germany, the UK, Italy, Portugal and France.
Currently active Love Hubs are in Maastricht, Amsterdam, Perth, Dresden, Berlin and Milan

Love Foundation

12.00 Uhr - Mit Sicherheit Verliebt

Ort: Wiese zwischen WIllers- und Trefftz-Bau 

...ist ein Projekt der AG Sexualität und Prävention der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd).

Das Projekt wurde 2001 in Rostock unter Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums gegründet. Seither ist das Präventionsprojekt fest in der Arbeit der bvmd, die alle 85.000 Medizinstudierenden in Deutschland vertritt, verankert. 

Insgesamt engagieren sich über 500 Studierende rein ehrenamtlich neben dem Studium für eine bessere Sexualaufklärung und den Abbau von Stigmata in Schulen. So erreichen wir jedes Jahr über 13000 Jugendliche in über 30 deutschen Städten. Die Studierenden verbringen bei einem Schulbesuch einen Vormittag in einer Klasse. Um die Privatsphäre der Jugendlichen zu wahren und eine lockere Atmosphäre zu schaffen, ist Lehrpersonal nicht im Raum, aber jederzeit ansprechbar. Im Fokus unserer Arbeit stehen die spielerische Wissensvermittlung zu medizinisch relevanten Themen (wie sexuell übertragbare Krankheiten) und eine aufgeklärte Entwicklung der Sexualität im Jugendalter. Dazu werden methodisch Alltagsprobleme verdeutlicht und die Jugendlichen zur Selbstreflexion angeregt. Dabei wird umfassendes Wissen altersgerecht für die jeweilige Klassenstufe weitergegeben. Die Schulbesuche werden von den Lokalgruppen immer individuell auf die jeweilige Klasse angepasst. Dazu stehen sie vor und nach dem Schulbesuch in enger Absprache mit Lehrerinnen und Lehrern.

Mit Sicherheit Verliebt

12.00 Uhr - Brain Awareness - Ich und die Welt

Ort: Wiese zwischen Willers- und Trefftz- Bau

das Logo von Integrale, dem Institut für studium generale © Integrale
Name

Integrale - Institut für studium generale

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheranschrift:

Verwaltungsgebäude 2 (StuRa), Zi. 14 Alexandra Seifert

01062 Dresden

Adresse work

Postanschrift:

c/o Studentenrat

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-35384
fax Fax
+49 351 463-33949

Die Veranstalter 

Integrale - Institut für studium generale
Integrale

Integrale – Institut für studium generale ist eine Arbeitsgemeinschaft des Studentenrates der TU Dresden. Das studentische Institut mit 12 Mitarbeitern entwickelt Lehrkonzepte für das studium generale an der TU Dresden weiter. Integrale ist zuständig für die Publikation der Lehrveranstaltungen in Form eines semesterweise erscheinenden Vorlesungsverzeichnisses. Mit seiner Arbeit will das Institut die interdisziplinäre Arbeit von Studierenden innerhalb ihres Studiums durch geeignete Angebote unterstützen. Seit 2009 organisiert Integrale die zentralen Veranstaltungen am dies academicus. Studentische Initiativen erhalten hierdurch eine Plattform für ein didaktisch-interdisziplinäres Experimentierfeld und machen die Studierenden mit neuen Methoden des Lehrens und Lernens vertraut. Der dies academicus verläuft in diesem Jahr in Kooperation von Integrale mit Campusradio Dresden e.V., dem Studentenrat, den Studentenclubs, den Fachschaftsräten, verschiedenen Initiativen und Hochschulgruppen.

http://www.integrale.de

Campusradio Dresden e.V.
Logo des Campusradios Dresden © Campusradio Dresden Logo des Campusradios Dresden © Campusradio Dresden
Logo des Campusradios Dresden

© Campusradio Dresden

Wie kann es sein, dass eine Stadt mit über 40.000 Studenten kein eigenes Hochschulradio hat? Diese Frage stellten sich 2007 zwei junge Studenten in der Straßenbahn auf dem Weg in die Uni. Damit wurde die Idee zur Gründung eines studentischen Hörfunkformats in Dresden geboren. Schon ein wenig später machte man den optimalen Nährboden für dieses Vorhaben ausfindig: Der freie Radiosender coloRadio bot einen Radioworkshop an. Aus einem kleinen “einfach mal Reinschnuppern” entstand mit diesem Workshop das große Vorhaben, einmal wöchentlich ein studentisches Format zu senden. In diesem Rahmen entwickelten sich dann also die hörfunkjournalistischen und technischen Fähigkeiten der ehrenamtlichen Radiomacher und das Team gewann schnell an Zuwachs.

Heute arbeiten beim Campusradio Dresden Studenten aus allen Fachrichtungen und Semestern der Dresdner Hochschulen. Denn um so ein großes Projekt zu gestalten, braucht es Moderatoren, Redakteure, Techniker, Werber und viele andere Talente. Vom angehenden Geisteswissenschaftler bis zum Ingenieure – jeder kann sich beim Campusradio Dresden einbringen und weiterentwickeln!

Das Campusradio Dresden ist ein unabhängiges studentisches Medium für alle Dresdner, die gerne genauer hinhören.

Einmal pro Woche trifft sich das ganze Team des Campusradio Dresden am langen Konferenztisch und plant die nächsten Sendungen und Veranstaltungen. Aber auch im Hintergrund, wie z.B. in den Bereichen Marketing, Online oder Aus- und Weiterbildung muss geplant und koordiniert werden. Dabei braucht es vor allem Weitblick, denn schon heute muss das Team wissen, was den Campus morgen interessieren wird.

Das Campusradio Dresden ist ein unabhängiges studentisches Medium für alle Dresdner, die gerne genauer hinhören. Deshalb bringt das Campusradio mit der Funkstube Interviews und kritische Beiträge rund um die Themen Hochschule und Politik, Kunst und Kultur, Neustadt und Nachtleben auf den Sendeplan. Mit dem Musikmagazin Tracks ‘n’ Talk hingegen verschreibt sich das Campusradio Dresden allen Musikverrückten. Zu hören sind dann jeden Sonntag ausgewählte Songs und Stimmen zu einem aktuellen Thema aus der Szene.

Hinhören lohnt sich. Campusradio Dresden – Radio an. Sonst nichts!

http://campusradiodresden.de/

Vereinigung Dresdner Studentenclubs
Logos der Vereinigung Dresdner Studentenclubs © VDSC Logos der Vereinigung Dresdner Studentenclubs © VDSC
Logos der Vereinigung Dresdner Studentenclubs

© VDSC

Dresden ist die Hauptstadt der Studentenclubs. 15 verschiedene Clubs bieten abwechslungsreiche Angebote für jeden Anlass: vom gemütlichen Kneipenabend über Kleinkunst, Jam Sessions und Metal-Konzerten bis hin zu Kino und Disko ist alles dabei.

Die Vereinigung Dresdner Studentenclubs ist ein loser Zusammenschluss der einzelnen Clubs, die die gemeinsamen Interessen der jeweiligen Clubs vertritt.

http://www.vdsc.de/

Muzik Muzik - Ines Herrmann
Muzik Muzik © Ines Herrmann Muzik Muzik © Ines Herrmann
Muzik Muzik

© Ines Herrmann

Kreativ, strukturiert und vielseitig gestaltet die Dresdner Singersongwriterin Ines Herrmann die sächsische Kulturlandschaft mit. Dabei zieht sie ihr Label "Muzik Muzik" groß. Aktuell bietet sie darunter Kulturprojektmanagement, Artist Development für Künstler*innen und Bands, Booking, Gesangscoaching und Songwriting Workshops an.

Kontakt:

contact@inesherrmann.eu

https://muzikmuzik.eu

Zu dieser Seite

Integrale
Letzte Änderung: 30.05.2018