Studieninhalt

Inhaltsverzeichnis

      1. Ab Immatrikulation 2015/16  
        1. Spezialisierung Verkehrswirtschaft-Schwerpunkte
        2. Vertiefende Qualifikation und Ergänzungen
        3. Master-Arbeit
      2. Bis Immatrikulation 2014/15 
        1. Spezialisierungsrichtungen
        2. Wahlpflicht-Vertiefung und Ergänzung
        3. Master-Arbeit

Ab Immatrikulation 2015/16  

Der konsekutive Master-Studiengang Verkehrswirtschaft baut auf dem Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft auf.

Der Master-Studiengang ist modular aufgebaut. Die Modulprüfungen werden studienbegleitend abgelegt. Im Verlauf des 4-semestrigen Studiengangs sind mindestens Module im Umfang von 90 Leistungspunkten (LP) zu belegen. In diesen Modulen und der abschließenden Master-Arbeit einschließlich Disputation (30 LP) werden insgesamt 120 Leistungspunkte erworben.

Spezialisierung Verkehrswirtschaft-Schwerpunkte

Verkehrsbetriebslehre und Logistik
Mathematische Modelle und Methoden zur Lösung von Problemstellungen der
Logistik sowie der Dienstleistungsproduktion von Unternehmen des Öffentlichen Personenverkehrs

Verkehrspolitik
Fragestellungen rund um die Rollenverteilung zwischen Staat und Markt im Verkehrswesen aus Sicht der ökonomischen Theorie, der Regulierung und der Industrieökonomik

Raumwirtschaft
Spezielle volkswirtschaftliche Fragestellungen, die sich hinsichtlich der Betrachtung von Regionen oder Städten sowie der gesonderten Berücksichtigung räumlicher Aspekte ergeben

Verkehrsökonometrie und -statistik
Methoden und Anwendung statistischer und modellgestützter Verfahren zur Beschreibung und Analyse verkehrswirtschaftlicher Daten, Prozesse und Systeme

Informations- und Kommunikationswirtschaft
Spezielle ökonomische und wettbewerbspolitische Fragestellungen im Informations- und Kommunikations- (kurz IuK) -sektor und ihre Konsequenzen für die Unternehmensstrategie von IuK-Unternehmen sowie Implikationen auf die IuK-Märkte

Es sind drei Schwerpunkte zu studieren, wobei jedem Schwerpunkt vier aufeinander abgestimmte Module zugeordnet sind. In den drei gewählten Schwerpunkten sind jeweils im 1.Semester (je ein Methodenmodul) sowie im 2. und 3. Semster die zwei Vertiefungsmodule als Pflichtmodule zu belegen. Aus einem der drei gewählten Schwerpunkte ist im 3. Semester das Wahlpflichtmodul (Forschungsseminarmodul) zu wählen.

Inhalt und Aufbau Spezialisierungen

Vertiefende Qualifikation und Ergänzungen

Die in den Spezialisierungsrichtungen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten werden in der Modulgruppe Vertiefende Qualifikation nach eigener Wahl im Umfang von insgesamt 20 LP abgerundet.
Dabei sind diese aus den folgenden Bereichen zu wählen:

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Verkehrsingenieurwesen
  • Verkehrswirtschaft

Darüber hinaus sind in der Modulgruppe Ergänzungen weitere Module im Umfang von 10 LP frei zu wählen aus

  • den oben genannten Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Verkehrsingenieurwesen, Verkehrswirtschaft
  • der fremdsprachlichen Fachkommunikation und/oder
  • im Modul Zusätzliche allgemeine Qualifizierung gemäß Angebotskatalog
Vertiefende Qulifizierungen und Ergänzungen

Master-Arbeit

Die erworbenen Fähigkeiten sind im 4. Semester in der Master-Arbeit, der schriftlichen wissenschaftlichen Abschlussarbeit, für deren Anfertigung ein Zeitraum von 20 Wochen zur Verfügung steht, nachzuweisen.
Die Ergebnisse der Master-Arbeit sind im Rahmen einer Disputation zu präsentieren und zu verteidigen.

Bis Immatrikulation 2014/15 

Der konsekutive Master-Studiengang Verkehrswirtschaft baut auf dem Bachelor-Studiengang Verkehrswirtschaft auf.

Der Master-Studiengang ist modular aufgebaut. Die Modulprüfungen werden studienbegleitend abgelegt. Im Verlauf des 4-semestrigen Studiengangs sind in 60 Semesterwochenstunden in 10 Wahlpflichtmodulen zu belegen. In diesen Modulen und der abschließenden Master-Arbeit einschließlich Disputation werden 120 Leistungspunkte erworben.

Spezialisierungsrichtungen

Verkehrspolitik
Rollenverteilung zwischen Staat und Markt im Verkehrswesen aus Sicht der ökonomischen Theorie der Regulierung und der Industrieökonomik

Verkehrbetriebslehre und Logistik
Mathematische Modelle und Methoden zur Lösung von Problemstellungen in der Logistik und im öffentlichen Personenverkehr

Raumwirtschaft
Volkswirtschaftliche Fragestellungen bei der Betrachtung von Regionen oder Städten unter gesonderter Berücksichtigung räumlicher Aspekte  

Verkehrsökonometrie und  -statistik
Methoden und Anwendung statistischer und modellgestützter Verfahren zur Beschreibung und Analyse verkehrswirtschaftlicher Daten, Prozesse und Systeme

Informations- und Kommunikationswirtschaft
Unternehmensstrategien, Management und Marketing in IuK-Unternehmen; Wettbewerb und Regulierung in der Telekommunikation

Tourismuswirtschaft
Besonderheiten touristischer Märkte; Management touristischer Betriebe; Tourismusmarketing, Destinationsmanagement und Tourismuspolitik

Im 1. Semester sind 4 Methodenmodule (je 6 LP) aus 6 möglichen Spezialisierungsrichtungen zu wählen:

  • Verkehrsbetriebslehre und Logistik
  • Verkehrspolitik
  • Raumwirtschaft
  • Verkehrsökonometrie und -statistik
  • Informations- und Kommunikationswirtschaft
  • Tourismuswirtschaft

Im 2. Semester werden darauf aufbauend 2 der 4 gewählten Spezialisierungsrichtungen vertiefend studiert (je 12 LP).

Im 3. Semester wird eine der beiden gewählten Spezialisierungsrichtungen im Forschungsseminar (12 LP) weitergeführt .

Spezialierungsrichtung bis 14/15

Wahlpflicht-Vertiefung und Ergänzung

Die Studierenden runden im Umfang von insgesamt 30 LP, die in den Spezialisierungsrichtungen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten sinnvoll ab.
Die in den Spezialisierungsrichtungen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten werden in den Modulen Wahlpflicht-Vertiefung I und Wahlpflicht-Vertiefung II sowie Ergänzung im Umfang von insgesamt 30 LP abgerundet. 18 LP sind dabei in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Verkehrswirtschaft oder Verkehrsingenieurwesen zu erwerben. Weitere 12 LP können frei gewählt werden sowohl aus den Gebieten der Wahlpflicht-Vertiefungsmodule als auch aus den Angeboten der Rechtswissenschaften, der fremdsprachlichen Fachkommunikation oder aus Angeboten anderer Fakultäten der TU Dresden).

Vertierung und Ergänzung bis Imma 14/15

Master-Arbeit

Die erworbenen Fähigkeiten sind im 4. Semester in der Master-Arbeit, der schriftlichen wissenschaftlichen Abschlussarbeit, für deren Anfertigung ein Zeitraum von 20 Wochen zur Verfügung steht, nachzuweisen.
Die Ergebnisse der Master-Arbeit sind im Rahmen einer Disputation zu präsentieren und zu verteidigen.

Zu dieser Seite

Dekanat Verkehrswissenschaften
Letzte Änderung: 01.06.2016