DYNAMO

Dynamische, nahtlose Mobilitätsinformation (DYNAMO)

DYNAMO Logo

Das innovative Forschungsprojekt DyNaMo beschäftigt sich mit der Entwicklung und prototypischen Umsetzung von dynamischen Informationsdiensten zur Unterstützung des Reisenden vor (pre-trip) und während der Reise (on-trip) entlang seiner gesamten Reisekette von Tür zu Tür. Im Fokus stehen die Aspekte Indoor-Ortung, Routing und –navigation, intermodale Verknüpfung, dynamische Begleitung, soziale Netzwerke sowie Barrierefreiheit.

Am Projekt beteiligt sind

Industrieunternehmen

  • BLIC GmbH

  • IVU Traffic Technologies AG

  • Mentz Datenverarbeitung GmbH

  • HaCon Ingenieursgesellschaft mbH

Verkehrsunternehmen

  • MVV - Münchner Verkehrs- und Tarifverbund

  • rms - Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH (Koordinator)

und Forschungseinrichtungen

  • ifak e.V. Magdeburg

  • TU Dresden, Juniorprofessur Software Engineering Ubiquitärer Systeme

  • TU Dresden, Institut für Wirtschaft und Verkehr

Die Juniorprofessur "Software Engineering Ubiquitärer Systeme" beschäftigt sich im Projekt DyNaMo mit der Integration Sozialer Medien in eine nahtlose Fahrgastbegleitung und der Entwicklung von Interaktionsparadigmen für die heterogene Systemwelt des öffentlichen Verkehrs zur Unterstützung der Fahrgäste in der Nutzung der verschiedenen Geräte und Medien. Die gezielte Kombination innovativer Informations- und Navigationsdienste mit modernen Kommunikationsplattformen und -wegen (z.B. Smartphone, soziale Medien) macht intermodale Reisen für den Fahrgast flexibler, komfortabler und sicherer. Darüber hinaus trägt sie zu einer nachhaltigen und bezahlbaren Mobilität im ÖPV bei. Das Projekt läuft bis Ende 2015.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Projektseite DYNAMO.

Ansprechpartner:

Jun.-Prof. Dr. Thomas Schlegel
Dipl.-Medieninf. Mandy Korzetz
Dipl.-Medieninf. Susann Struwe

Zu dieser Seite

Mandy Korzetz
Letzte Änderung: 06.09.2016