Frequently Asked Questions

Account – Anmeldung – Abmeldung – Zugang zum PC-Pool

Wie war noch gleich mein Account-Name?

Die Vergabe von Account-Bezeichnungen erfolgt nach folgendem Schema:

  • Kürzel für Studiengang
    c für Chemie, l für Lebensmittelchemie, a für Quereinsteiger (1. Semester an einer anderen Uni als der TU Dresden), b für kursbezogene, befristete Accounts
  • letzte Ziffer des Immatrikulationsjahres
    z. B. 2012 → 2
  • die ersten drei Buchstaben vom Nachnamen
  • die ersten drei Buchstaben vom Vornamen

Keine Verwendung von Leerzeichen und Sonderzeichen: Umlaute werden umschrieben, z. B. ä → ae, ß → ss; Accents etc. weggelassen, z. B. à → a, O' → O
Bsp.: Für einen Chemiestudenten namens Jörg Baßner, 2010 immatrikuliert, wäre der Account: c0basjoe

Wie ändere ich mein Passwort?

Mindestens einmal im Jahr muss das Passwort geändert werden, wobei ein bereits früher einmal verwendetes Passwort nicht als neues Passwort verwendet werden kann. In Windows lässt sich das Passwort folgendermaßen ändern:

  • die Tasten STRG + ALT + ENTF gleichzeitig drücken
  • auf "Change Password" klicken
  • altes Passwort eingeben
  • zweimal neues Passwort eingeben (mindestens 5 Zeichen)
  • mit OK bestätigen
Was ist zu tun, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

In diesem Fall muss die Poolbetreuung zu den Sprechzeiten aufgesucht werden. Studentenausweis nicht vergessen!

Das Passwort meines PC-Pool-Accounts ist abgelaufen. Kann ich mich jetzt nicht mehr einloggen?

Nach dem Ablauf des Passworts gibt es Kulanzlogins. Das heißt, man kann sich noch dreimal im PC-Pool mit dem alten Passwort einloggen - direkt nach dem ersten Login sollte man ein neues Passwort wählen. Achtung: Auch das Einloggen von außerhalb über VPN verbraucht Kulanzlogins. Sind die Kulanzlogins aufgebraucht, muss der Poolbetreuer zu den Sprechzeiten aufgesucht werden.

Warum kann ich mich nicht am Rechner anmelden, obwohl ich Account und Passwort richtig eingegeben habe?

In einigen Fällen kommt es vor, dass statt der Novell-Anmeldung die herkömmliche lokale Windows-Anmeldung beim Hochfahren angeboten wird. Der Nutzername und das Passwort gelten hier nicht und führen zu einer Fehlermeldung. In der Regel findet man unten die Option "Novell-Anmeldung". Ist dies nicht der Fall, hilft oft ein Neustart und man kann sich wieder bei Novell anmelden. Sollte ein Neustart nicht helfen, bitte einen anderen Rechner nutzen und die Poolbetreuer benachrichtigen oder das Meldeformular in der ersten Tischreihe nutzen.

Wenn die Anmeldung auch an weiteren Rechnern nicht funktioniert...

  • ... sind die Dateien des Accounts eventuell beschädigt. Hier hilft die Poolbetreuung weiter.
  • ... ist der Account ggf. gesperrt. Dies betrifft Erstsemestler, die bei der Belehrung in FQ1 anwesend waren, nicht aber in der folgenden Stunde. Die Freischaltung kann durch die Poolbetreuung zu den Sprechzeiten erfolgen.
  • ... ist der Account eventuell gelöscht worden. Dies kann passieren, wenn man z. B. ein Urlaubssemester gemacht hat oder nun mit einem anderen Namen immatrikuliert ist (weil man geheiratet hat, den zweiten Vornamen bei der Meldung ans Immaamt neuerdings berücksichtigt hat usw.). Nach der Beendigung des Master-/Diplom-Studiums werden die Accounts standardmäßig gelöscht; notfalls können Daten aber wiederhergestellt werden. Bei Promotionsstudenten ist der
    Administrator der jeweiligen Professur zuständig.
  • ... könnte es ein Problem mit dem Server geben. Dafür spricht besonders, wenn andere Studenten im PC-Pool die gleiche Probleme haben. Dann sollten anwesende Poolbetreuer bzw. der Poolverantwortliche informiert werden.
Warum kann ich mich nicht vom Rechner abmelden?

Eventuell ist der Profilspeicherplatz überschritten. Hier hilft ein Aussortieren der Dateien im Benutzerprofil (schnell zu finden mit der Eingabe von %userprofile% im Windows-Explorer). Im Infobereich der Taskleiste (rechts unten) befindet sich ein Symbol, das per Doppelklick die größten Dateien im Profil auflistet (bei Platzüberschreitung wird ein weißes Kreuz auf rotem Untergrund angezeigt; siehe
Tipps zur Profilpflege).

Was kann ich tun, wenn keine Netzlaufwerke angezeigt werden?

Im Infobereich der Taskleiste (rechts unten) wird ein rotes „N” (Novell Services) angezeigt. Mit Rechtsklick - Novell-Anmeldung kann man erneut Accountnamen und Passwort eingeben. Danach sollten die Netzlaufwerke verfügbar sein.

Was kann ich tun, wenn nicht alle Programm-Verknüpfungen (Symbole) auf dem Desktop angezeigt werden und es zu nicht nachvollziehbaren Fehlermeldungen bezüglich mangelnder Berechtigungen kommt?

Dieses Problem kann auftreten, wenn man sich an einen Rechner anmeldet, an dem man schon einmal vorher gearbeitet hat, zwischendurch aber an einem anderen Rechner angemeldet war. In diesem Fall arbeitet man im einfachsten Fall an einem anderen PC weiter. Prinzipiell funktioniert auch ein Neustart (teilweise sind mehrere Neustarts nötig, um hängengebliebene Profile zu löschen).

Warum komme ich nicht mit meiner Mensachipkarte in den PC-Pool?

Sofort nach der Freischaltung durch den Poolbetreuer sollte der Zutritt per Emeal zu den beiden PC-Pools CHE/181 und HSZ/203 möglich sein. Bei Problemen ist zu prüfen, welche der folgenden Beschreibungen zutrifft:

„Ich habe meine Chipkarte an den Kartenleser gehalten - es passiert gar nichts.”
Der Kartenleser gibt immer Signale, wenn er eine Karte ausgelesen hat: Zum einen ein optisches (rotes Kreuz oder grüner Haken) und zum anderen ein akustisches Signal. Wenn gar keine Rückmeldung vom Leser kommt, sollte man die Karte erneut über den Leser ziehen; ob mit Vorder- oder Rückseite ist dabei gleichgültig. Es ist nicht notwendig, die Karte lange bewegungslos vor den Leser zu halten.

„Der Kartenleser zeigt ein rotes Kreuz an, wenn ich meine Karte davor halte.”
Mit diesem Signal zeigt der Leser entweder an, dass er eine Karte nicht erkennt (ev. Freischaltung bei neuem Emeal vergessen?), oder, dass gerade eine Sperrzeit gilt. Letzteres ist immer außerhalb der Öffnungszeiten, z. B. während einer Lehrveranstaltung, oder am Abend der Fall. Die Öffnungszeiten hängen vorm PC-Pool aus und sind auf der Homepage zu finden (kurzfristige Abweichungen werden nur auf der Homepage eingetragen). Gerade bei kurzen Pausen, wenn die persönlichen Gegenstände im PC-Pool stehen gelassen werden, sollte auf die Uhrzeit geachtet werden, um sich nicht selbst auszuschließen.

„Der Kartenleser zeigt einen grünen Haken an, wenn ich meine Karte davor halte. Ich kann die Tür aber trotzdem nicht öffnen.”
Die Schließmechanismen der PC-Pool-Türen sind unterschiedlich. Im PC-Pool CHE/181 (wie auch im AC-Pool CHE/399) muss man die Tür einfach aufschieben, im PC-Pool HSZ/203 muss dagegen "aufgeschlossen" werden (Drehen am Türknauf).



Im PC-Pool: installierte Software

Welche Software ist im PC-Pool nutzbar?

Verschiedene grundlegende und wissenschaftsbezogene Programme sind in den PC-Pools nutzbar. Die Software der beiden PC-Pools CHE/181 und HSZ/203 ist nicht vollständig identisch, siehe Auflistung der installierten Programme.

Wo speichere ich meine Daten im PC-Pool ab?

Alle Dateien sollten im persönliche Home-Verzeichnis H gespeichert werden, das nur für den jeweiligen Nutzer selbst sichtbar ist. Als Netzlaufwerk unterliegt H einer täglichen
Datensicherung. Gelöschte oder geänderte Dateien sind so in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten wiederherstellbar.
Ansprechpartner: Dr. M. Mann

Wichtig: Das Home-Verzeichnis von Studenten ist auf 1 GB begrenzt.

Belegten Speicherplatz auf Laufwerk H: ermitteln:
Im Windows Explorer kann man die Ansicht "Computer" aufrufen. Bei H: wird mittels Mouseover oder mit Rechtsklick - Eigenschaften der freie und belegte Speicherplatz angezeigt.

Das Installieren von Programmen ist ausdrücklich verboten! Ebenso dürfen keine Dateien auf dem Laufwerk C abgelegt werden.

Wie kann ich Firefox aufrufen, wenn beim Start des Programms eine Fehlermeldung erscheint, dass das Programm bereits ausgeführt wird?

Mit Str + Alt + Entf startet man den Task-Manager und überprüft bei den laufenden Prozessen, ob firefox.exe dabei ist, welchen man ggf. beendet. Ansonsten kann helfen, das Profil neu anzulegen: Dazu löscht man den Ordner H:\Firefox (Achtung, damit gehen alle persönlichen Einstellungen wie Lesezeichen verloren). Beim Start von Firefox wird er automatisch neu angelegt.

Wieso werden beim Browsen mit Firefox einige Elemente nicht angezeigt?

Im Firefox ist die Erweiterung Adblock Plus installiert, die in erster Linie Werbung und Popups blockiert. Falls ein gewünschtes Element blockiert wird, lässt sich Adblock Plus über das ABP-Symbol unten links für diese Seite deaktivieren. Ist das Symbol nicht zu sehen, kann die Add-on-Leiste über Ansicht - Symbolleisten eingeblendet werden. Treten weiterhin Anzeigefehler auf der Webseite auf, kann man über Extras - Addons ABP komplett deaktivieren. Sollte es trotzdem noch Probleme mit einem der
installierten Plugins geben, sollte der Fehler ins Meldeformular auf der ersten Tischreihe eingetragen werden.

Ich möchte eine Website mit Java-Plugin nutzen - wie kann ich Java aktivieren?

Bei der aktuellen Java-Version werden auf einigen Webseiten die sonstigen Sicherheitsabfragen an den Nutzer unterdrückt und das Plugin standardmäßig ganz blockiert. Es erscheint ein Fenster mit der Meldung: "Anwendung durch Sicherheitseinstellung blockiert". Chemgapedia, SciFinder und Reaxys sind freigeschaltet. Weitere fürs Studium wichtige Seiten mit Java-Plugin können gern der
Poolbetreuung vorgeschlagen werden.



Nutzung von Diensten

Wie kann ich im PC-Pool drucken?

Im PC-Pool CHE/181 steht in ein Drucker der Firma Ricoh in der hinteren Ecke. Dieser ist nach folgender Anleitung zu benutzen. Hierfür muss eine CopyCard erworben werden (z. B. in der StuRa-Baracke).

Achtung: Die PIN muss sowohl am PC als auch am Drucker selbst eingegeben werden. Der Druckauftrag muss direkt am Gerät bestätigt werden.

Wie kann ich im PC-Pool scannen?

Für das Scannen wird wie auch fürs Drucken eine Ricoh-Kopierkarte benötigt, für die der Scan-Vorgang wie folgt freigegeben wird: Zunächst muss man sich auf den Seiten des ZIH anmelden. Hierzu ist es notwendig sich mit seinem ZIH Login anzumelden und anschließend die Kartennummer der CopyCard anzugeben.
Nach erfolgter und verifizierter Anmeldung erhält man eine Bestätigungsmail. Mit dem Eintrag im Scan-Server wird eine E-Mail mit der Freigabebestätigung von scannen@fritzsche-steinbach.de erhalten - jetzt ist der Service für die Karte aktiv.

Nutzung am Kopierer:

  • Karte eingeben
  • auf der linken Seite am Kopierer die Scan-Taste drücken
  • auf dem Display erscheint ein Button Scan2me, diesen antippen
  • Vorlage(n) einlegen und Starttaste (Kopiertaste) drücken
  • Scan wird durchgeführt (300-dpi-pdf-Dokument)
  • Beim Scannen vom Vorlagenglas sind jeweils 60 Sekunden Zeit, um ein weiteres Dokument aufzulegen. Wenn der Scan abgeschlossen werden soll, bitte die # Taste drücken
  • Karte entnehmen
Wie komme ich von außerhalb der TU an meine Daten?

Auf die eigenen Dateien auf dem Netzlaufwerk H: ist der Zugriff mit dem Browser via
Netstorage
möglich.
Achtung: Wichtig ist die Angabe des Nutzernamens einschließlich Kontext in der Form login.stud .
Hier gibt es Hinweise zu weiteren Optionen.



E-Mails

Wie nutze ich im PC-Pool meine Chemie-E-Mail-Adresse?

Auf dem Desktop liegt ein Link zu dem Programm "Pegasus Mail". Für die grundlegende Nutzung der Chemie-E-Mail-Adresse (E-Mails empfangen und senden) ist es bereits eingerichtet. Diese persönliche Mail-Adresse wird bei der Erteilung des Logins vergeben und lautet einheitlich
Vorname.Nachname@chemie.tu-dresden.de.

Wie richte ich eine Weiterleitung ein?

In Pegasus Mail gibt es die Möglichkeit, alle eingehenden E-Mails an eine andere E-Mail-Adresse weiterleiten zu lassen. Dazu im Menüpunkt Extras > Allgemeine Einstellungen > Erweiterte Fähigkeiten unter "Automatische Weiterleitung" zweimal die E-Mail-Adresse angeben und ein Häkchen bei "Post trotzdem zustellen" setzen.
Sollten keine Mails an ...@chemie.tu-dresden.de auf der gewünschten Zieladresse ankommen, ist eventuell die Konfiguration mit Pegasus Mail nicht fehlerfrei erfolgt. Ansonsten ist zu prüfen, ob bei der Weiterleitungsadresse Mails in den Spam-Ordner eingeordnet wurden oder das Postfach überfüllt ist.

Wie greife ich über einen Browser auf meine Chemie-E-Mail-Adresse zu?

Über ein Webmail-Interface kann man über jeden gängigen Internet-Browser auf E-Mails abrufen und versenden. Die Anmeldung erfolgt mit: login.stud
z. B. c0abcdef.stud
Achtung: In der Webmail-Oberfläche muss die Absenderadresse (Vorname.Name@chemie.tu-dresden.de) manuell konfiguriert werden!

Wie richte ich mein privates Mailprogramm zum Empfangen von Chemie-E-Mails via POP3 ein?

Für die Fernabfrage von E-Mails von außerhalb des Netzes der Fakultät Chemie steht die Schnittstelle POP3 zur Verfügung.
Achtung: Nur verschlüsselte Zugänge via TLS werden unterstützt!
Server zum Abfragen von E-Mail via POP3: webmail.chm.tu-dresden.de
Benutzername: .login.stud
z. B.: .c0abcdef.stud

Wie sende ich E-Mails von meinem privaten Rechner aus?

Den SMTP-Server zum Versenden von E-Mails vom privaten Computer liefert der eigene Internetprovider. Bei der Einwahl über das Rechenzentrum muss z. B. der SMTP-Server des Rechenzentrums verwendet werden. Nutzer aus Wohnheimen nehmen den SMTP Server ihres Wohnheims.



Software für den eigenen PC – Online-Portale

Welche Software kann ich als (Lebensmittel-)Chemiestudent Zuhause nutzen?

Einige Programme sind für Studenten der Fakultät kostenlos verfügbar, siehe Studentenlizenzen. Weitere Hinweise zu kostenloser oder vergünstigter Software sind beim ZIH zu finden.

Wie kann ich als (Lebensmittel-)Chemiestudent Windows (und andere Betriebssysteme und Tools von Microsoft) kostenlos bekommen?

Über Microsoft Imagine (vormals DreamSpark bzw. MSDNAA) werden MS-Betriebssysteme kostenlos zur Verfügung gestellt. Für den Zugang ist es lediglich notwendig, eine Mail an die Poolbetreuung zu schreiben (die Antwort geht an die ...@chemie.tu-dresden.de-Adresse). Es ist keine Angabe der Matrikelnummer etc. nötig. Der Login auf der Online-Plattform entspricht der Chemie-E-Mail-Adresse.

Tipp für Eilige: Windows kann einige Wochen auch ohne Lizenzcode genutzt werden. Es ist also möglich, Windows bereits zu installieren (z. B. von einer ohnehin verfügbaren Windows-DVD oder über eine Downloadversion) und die Aktivierung erst später mit einer Lizenz von DreamSpark durchzuführen.

Ich kann mich nicht mehr bei Microsoft Imagine anmelden/einloggen - was nun?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die zu einem fehlgeschlagenen Login führen können:

  • Eine Registrierung bei Microsoft Imagine ist noch nicht erfolgt. Um einen gültigen Zugang zu erhalten, kann einfach die Poolbetreuung per Mail kontaktiert werden.
  • Eingabe des falschen Logins. Häufig wird vergessen, dass die Anmeldung bei Microsoft Imagine über die E-Mail-Adresse Vorname.Nachname@chemie.tu-dresden.de erfolgt.
  • Studentenlogins bei Microsoft Imagine sind auf 1 Jahr beschränkt. Danach ist heruntergeladene Software zwar weiterhin nutzbar, aber der Download neuer Software von der Onlineplattform nicht mehr möglich. Um Microsoft Imagine wieder in vollem Umfang nutzen zu können, einfach zu den Sprechzeiten oder per Mail die Poolbetreuung kontaktieren.

Wichtig: Auch wenn eine Anmeldung bei Microsoft Imagine nicht mehr möglich ist, gelten die dort erhaltenen Installations-Keys natürlich weiterhin.

Kann ich Microsoft Office kostenfrei beziehen?

Es besteht die Möglichkeit "Microsoft Offcice 365 ProPlus" für die Zeit des Studiums kostenlos zu nutzen. Hierzu ist eine Registrierung bei CampusSachsen notwendig. Einfach der Anleitung auf der Website folgen. (Achtung: Man muss sich einmal im Monat bei der Website melden, um zu belegen, dass man noch Student ist).
Wer eine eigene Variante bevorzugt, kann auf kostenpflichtige Versionen zurückgreifen.

Wie bekomme ich einen Zugang zu SciFinder?

Um SciFinder nutzen zu können, muss sich jeder Student einen eigenen Account bei CAS erzeugen. Hierzu einfach das Formular ausfüllen. Zur Passwortwahl vorher die "Hinweise zur Passwortvergabe" lesen.
Wichtig: Als Mail-Adresse nicht die private, sondern die TU-Adresse verwenden. Es folgt eine Bestätigungsmail an diese Adresse. (Zugriff über Pegasus-Mail oder aus dem VPN auch von Zuhause)

Kann ich SciFinder und Reaxys Zuhause nutzen?

Über VPN kann eine Literaturrecherche mit SciFinder und Reaxys auch vom Homeoffice aus erfolgen. Die Einrichtung von verschiedenen VPN-Varianten ist auf der
Webseite des ZIH Schritt für Schritt erklärt. Die einfachste Variante ist der Zugang über
WebVPN. Ansonsten funktioniert auch Cisco AnyConnect.

Kann ich Origin auch Zuhause nutzen?

Origin kann für Lehre und Forschung auch von Zuhause aus genutzt werden. Hierfür könnt ihr einfach zur Sprechstunde mit einem USB-Stick vorbeikommen (~ 750 MB sollten frei sein). Alternativ ladet ihr euch die "Demoversion" von Origin 2016 (online nach Anmeldung bei OriginLab verfügbar) selbst herunter und fragt per Mail bei der Poolbetreuung nach den nötigen Codes. Die Antwort geht an eure ...@chemie.tu-dresden.de-Adresse. Nach der obligatorischen Anmeldung bei OriginLab (wiederum mit der Chemie-Mail-Adresse) und der Erstellung eines eigenen Lizenztext kann es dann losgehen. Das Ganze wird Schritt für Schritt in unserer Origin-Installationsanleitung erklärt.

Was ist zu tun, wenn meine Origin-Lizenz abläuft?

Man kann die ablaufende Lizenz in Origin unter Hilfe > Lizenz deaktivieren > Online deaktivieren löschen. Nach einem Neustart von Origin erzeugt man einfach eine neue Lizenzdatei online und fügt sie im Programm ein. Wenn zu diesem Zeitpunkt bereits eine neue Programmversion verfügbar ist, muss man diese installieren.

Zu dieser Seite

Lydia Köhler
Letzte Änderung: 28.02.2017