Logo der GenderConceptGroup © TU Dresden Die GenderConceptGroup © Kirsten Johannes Lassig

GenderConcept­Group

Zur GenderConceptGroup haben sich Professorinnen und Professoren des Bereiches Geistes- und Sozialwissenschaften der Technischen Universität Dresden zusammengeschlossen, die in ihrer jeweiligen Disziplin einen Schwerpunkt Geschlechterforschung bzw. Gender Studies besitzen. Die Bündelung der Forschung in der GenderConceptGroup ergibt sich aus dem Selbstverständnis der Geschlechterforschung, die seit ihren Anfängen interdisziplinär arbeitet, gilt es doch, die komplexe Bedeutung der Kategorie Geschlecht in allen Bereichen des Lebens zu erforschen.

learn more GenderConceptGroup

News-Übersicht

More News

Rund um die GenderConceptGroup

Die GenderConceptGroup © Kirsten Johannes Lassig

Herzlich Willkommen

Zur GenderConceptGroup haben sich Professorinnen und Professoren des Bereiches Geistes- und Sozialwissenschaften der Technischen Universität Dresden zusammengeschlossen, die in ihrer jeweiligen Disziplin einen Schwerpunkt Geschlechterforschung bzw. Gender Studies besitzen. Die Bündelung der Forschung in der GenderConceptGroup ergibt sich aus dem Selbstverständnis der Geschlechterforschung, die seit ihren Anfängen interdisziplinär arbeitet, gilt es doch, die komplexe Bedeutung der Kategorie Geschlecht in allen Bereichen des Lebens zu erforschen.

Die GenderConceptGroup will der Geschlechterforschung an der Technischen Universität Dresden Sichtbarkeit verschaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden interdisziplinäre und disziplinär orientierte Tagungen veranstaltet. Als Forum für die Erforschung der Geschlechterbeziehungen in Geschichte, Kultur und Literatur geben die Mitglieder der GenderConceptGroup die Reihe „Dresdner Beiträge zur Geschlechterforschung in Geschichte, Kultur und Literatur“ heraus, die beim Universitätsverlag Leipzig erscheint.

Die aktuellen Themen der Geschlechterforschung fließen auch in der Lehre ein. Ein kontinuierliches Lehrangebot zur Geschlechterforschung führt dazu, dass sich Studierende in ihren Abschlussarbeiten gezielt mit aktuellen Themen der Geschlechterforschung befassen. Die besten Abschlussarbeiten zur Geschlechterforschung an der TUD werden im regelmäßig von der GenderConceptGroup veranstalteten „Nachwuchskolloquium zur Geschlechterforschung an der TUD“ der Universitätsöffentlichkeit vorgestellt.

Die GenderConceptGroup zeichnet zudem mit den „Förderpreis der Dresdner Beiträge zur Geschlechterforschung“ herausragende genderwissenschaftlich orientierte Abschlussarbeiten im Bereich der Geisteswissenschaften aus und betreibt auf diese Weise Nachwuchsförderung.