22.03.2018

Drittes Zukunftslabor zum Thema Digitalisierung

ExStra-Zukunftslabor 3_22.03.2018 © TUD ExStra-Zukunftslabor 3_22.03.2018 © TUD
ExStra-Zukunftslabor 3_22.03.2018

© TUD

Das dritte Zukunftslabor am 22. März 2018 stand unter dem Motto „Digital oder analog?" und beleuchtete das breite Themenfeld der Digitalisierung.
130 Teilnehmer aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung der TU Dresden sowie der DRESDEN-concept-Partner diskutierten unter der Schirmherrschaft von Prof. Antonio Hurtado, Prorektor für Universitätsentwicklung, das Für und Wider der fortwährenden „Digitalen Revolution".

Dabei ging es u.a. um die Weiterentwicklung digitalisierter Prozesse und Strukturen, um Digitalisierung in Studium und Lehre, in Forschung, Transfer und Kommunikation, aber auch um die Grenzen der Digitalisierung.

Die Ergebnisse der insgesamt sechs Zukunftslabore (Zugang mit ZIH-Login), die noch bis Ende Mai 2018 stattfinden, fließen ein in die Entwicklung einer Vision der TU Dresden für ihr Jubiläumsjahr 2028 (200-jähriges Bestehen) und in die Antragstellung für die Förderlinie Exzellenzuniversität des Bundes und der Länder.

Das nächste Zukunftslabor findet statt am Donnerstag, 26. April 2018, 9:30-13:30 Uhr, im Festsaal Dülferstraße. Dann geht es um Kooperationen und Netzwerke.

Zu dieser Seite

Projektkommunikation Zukunftskonzept
Letzte Änderung: 22.03.2018