Diversity Tage 2014

1. Diversity Tage an der TU Dresden

Kulturelle Vielfalt erlebbar gemacht – ein Rückblick auf die ersten Diversity-Tage an der TU Dresden

Um Vielfalt der Lebenslagen an unserer Universität für alle sicht- und auch erlebbar zu machen, fanden unter der Federführung der Stabsstelle Diversity Management kürzlich die ersten Diversity-Tage statt, die sich dabei einem Kernbereich von Diversität, der „Vielfalt der Kulturen“, widmeten.

Gruppe Internationaler im Foyer der Informatik © Napitupulu Gruppe Internationaler im Foyer der Informatik © Napitupulu
Gruppe Internationaler im Foyer der Informatik

© Napitupulu

Den Auftakt der Veranstaltungstage bildete der Vortrag von Frau Professorin Klein von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Unter der Überschrift „Diversity an Hochschulen – aktuelle Herausforderungen und Chancen“ wurde über den Forschungsstand sowie konkrete Erfahrungen in der Umsetzung von Maßnahmen innerhalb der deutschen Hochschullandschaft berichtet.

Ein weiterer, gut besuchter, Höhepunkt der Diversity Tage stellte die Ausstellungseröffnung des entwicklungspolitischen Netzwerkes mit dem Titel „Weiß-schwarz. Neue Perspektiven auf bekannte Bilder“ sowie die Fotoausstellung inklusive Preisverleihung zum TU-Wettbewerb „Mach´ Dein Foto für die Diversity Tage 2014!“ dar. Am Fotowettbewerb haben sich Beschäftigte und Studierende aus insgesamt 21 Ländern mit 64 Fotos beteiligt. Siegerin des Wettbewerbs ist Frau Denny Napitupulu aus Indonesien, Promovendin an der Fakultät Architektur, mit ihrem Foto „Science Empowering Diversity“. Sie erhielt ein Preisgeld von 200 Euro. Der zweite Preis (100 Euro) ging an den Promovenden Herrn Sukhdeep Singh  aus Indien und der dritte Preis (50 Euro) an Herr Ivan Soldatov aus Russland, ebenfalls Doktorand. Preisgelder und Sachpreise wurden dankenswerterweise durch die Gesellschaft von Freunden und Förderern der TU Dresden gestellt.

Zu dieser Seite

Sylvi Bianchin
Letzte Änderung: 24.01.2019