Die drei Exzellenzcluster der TU Dresden im Rahmen der Exzellenzstrategie

Inhaltsverzeichnis

    1. CeTI: Zentrum für Taktiles Internet
    2. ct.qmat: Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien
    3. PoL: Physik des Lebens
Zwei Wissenschaftlerinnen im Labor © ReeldealHD images - Fotolia.com Zwei Wissenschaftlerinnen im Labor © ReeldealHD images - Fotolia.com
Zwei Wissenschaftlerinnen im Labor

© ReeldealHD images - Fotolia.com

Am 27. September 2018 wurden drei Exzellenzcluster der TU Dresden für eine Förderung im Rahmen der Exzellenzstrategie ausgewählt:


CeTI: Zentrum für Taktiles Internet

Sprecher: Prof. Frank Fitzek

Das Zentrum für Taktiles Internet soll eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine vorantreiben. Eine künftige Anwendung ist das Co-Working von Mensch und Maschine mit gegenseitigem Lernen. Dazu braucht es sowohl neue Kommunikationstechnologien zur Unterstützung von Echtzeit als auch das Verständnis des menschlichen Körpers und dessen Reaktionsvermögens.

Weitere Informationen unter: www.ceti.one


ct.qmat: Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien

Sprecher: Prof. Matthias Vojta

Neuartige Materialien mit speziell zugeschnittenen Funktionen sind die Grundlage des Fortschritts in praktisch allen Bereichen moderner Technologie. Das Exzellenzcluster ct.qmat setzt auf Quantenmechanik im atomaren Bereich, die in Verbindung mit der topologischen Physik sowie der chemischen und physikalischen Komplexität noch nie dagewesene Eigenschaften und Phänomene hervorbringt. Dieser Clusterantrag wurde im Verbund mit der Universität Würzburg gestellt.

Weitere Informationen unter:
https://www.physik.uni-wuerzburg.de/ctqmat/home/


► Joint Gender Equality and Diversity Policy
Julius-Maximilians-Universität Würzburg & Technische Universität Dresden


PoL: Physik des Lebens

Sprecher: Prof. Stephan Grill

Das Leben zu verstehen, ist eine der größten und komplexesten wissenschaftlichen Herausforderungen. Das Exzellenzcluster PoL will den grundlegenden Fragen in der Zell- und Entwicklungsbiologie auf den Grund gehen und dabei einen Paradigmenwechsel anstoßen: Die dem Leben zugrundeliegenden biologischen Prozesse als komplexe physikalische Phänomene zu begreifen.

Weitere Informationen unter: https://physics-of-life.tu-dresden.de/en


Die bewilligten Exzellenzcluster gehören zu den Forschungsprofillinien Gesundheitswissenschaften, Biomedizin und Bioengineering; Intelligente Werkstoffe und Strukturen sowie Informationstechnik und Mikroelektronik.

Die Förderung startet am 1. Januar 2019 und läuft für die Dauer von sieben Jahren.

Insgesamt wurden sechs Vollanträge für TUD-Exzellenzcluster im Rahmen der Exzellenzstrategie eingereicht. Mit acht Clusterskizzen ging die TU Dresden im April 2017 ins Rennen. 

Zu dieser Seite

Projektkommunikation Zukunftskonzept
Letzte Änderung: 14.01.2019