MINT-Projekte für Frauen

MINT Frauen © Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. MINT Frauen © Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
MINT Frauen

© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Die Studierendenzahlen der TU Dresden sind in den letzten Jahren insgesamt stark gestiegen. Die Anzahl der Frauen, die sich für ein MINT-Studium entscheiden, steigt jedoch nur langsam. MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. So lag der Anteil der Studienanfängerinnen zum Wintersemsemester 2016/2017 im Bereich Physik lag bei 31,5 Prozent, im Bereich Informatik bei 16,8 Prozent, im Maschinenwesen bei 19,0 Prozent und in der Elektrotechnik bei 18,8 Prozent.

Ziel der TU Dresden ist es, junge Frauen über ihre Studienmöglichkeiten in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich zu informieren und zur Aufnahme eines Studiums an der TU Dresden zu motivieren. Dabei wird berücksichtigt, dass die Orientierungsphase der zukünftigen Studentinnen bereits im Kindergartenalter beginnt und sich bis zu einem erfolgreichen Berufseinstieg erstreckt.

Übersicht über alle Projekte für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 1-8

Übericht über alle Projekte für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

Projekte für Schülerinnen und Schüler veranstaltet oder koordiniert durch die Stabsstelle Diversity Management:

Netzwerkangebote für Studentinnen der MINT-Fächer (Maschinenbau, Bauingenieurwesen und Informatik)

Die Koordination für MINT-Projekte für Frauen unterstützt und vernetzt bestehende MINT-Projekte und ist Ansprechpartnerin für neue Projektideen.

Portrait Bianchin © TU Dresden

Koordinatorin MINT-Projekte

Name

Dr. Sylvi Bianchin

Kontaktinformationen
Organisationsname

Stabsstelle Diversity Management

Stabsstelle Diversity Management

Adresse work

Besucheradresse:

Tillich-Bau, Raum 17 Helmholtzstraße 6-8

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-39759
fax Fax
+49 351 463-37182

Zu dieser Seite

Sylvi Bianchin
Letzte Änderung: 26.09.2017